Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Fernando do Noronha bekommt Polícia Federal

Datum: 23. November 2007
Uhrzeit: 21:52 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

fernando-noronha-mapa.jpgAm heutigen Samstag wird auf der Inselgruppe Fernando do Noronha vor der Küste Brasiliens eine Station der Polícia Federal, der brasilianischen Bundespolizei eröffnet.

Die Beamten werden dabei zukünftig eng mit den bereits dort ansässigen brasilianischen Umweltbehörde Ibama zusammenarbeiten. Neben der Bekämpfung von Umweltvergehen und illegalem Fischfang wird der Aussenposten zudem dort ankommende ausländische Touristen überprüfen.

Das Büro mit einer Grösse von rund 20 Quadratmetern ist in Vila do Trinta zu finden. Beschäftigt sind dort ein Kommissar, eine Schreibkraft sowie zwei Beamten. Sie verfügen neben PCs mit Internetanschluss und einem Jeep auch über ein Schnellboot. Das Büro liegt zudem in unmittelbarer Nähe der Militär- und Zivilpolizei sowie des Gerichtshofes des brasilianischen Bundesstaates Pernambuco, zu dem die Inselgruppe gehört.

Fernando do Noronha besteht aus 21 Inseln und liegt rund 350 Kilometer vom Festland entfernt. Das Archipel gilt als ausgesprochenes Tierparadies mit einer faszinierenden Unterwasserwelt. Alle Inseln stehen unter Naturschutz, Touristen unterliegen teilweise strengen Bestimmungen. Fernando do Noronha ist zudem Weltnaturerbe der Unesco.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!