Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Kleinflugzeug stürzt in Favela von Manaus und zerstört 6 Häuser

Datum: 23. November 2007
Uhrzeit: 20:49 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Ein weiteres Flugzeugunglück hat sich in Brasilien ereignet. Ein Kleinflugzeug eines Lufttaxiunternehmens stürzte am Freitagvormittag in eine Favela von Manaus im brasilianischen Bundesstaat Amazonas. Alle vier Insassen, der Pilot und drei Passagiere, kamen mit leichten Verletzungen davon. An sechs Häusern entstand zum Teil erheblicher Sachschaden, Menschen am Boden kamen nicht zu Schaden.

lafir_manaus.jpg(Foto: Walter Luiz, Manaus)

Laut der brasilianischen Flughafenverwaltung Infraero war die zweimotorige Maschine auf dem Weg von internationalen Flughafen Eduardo Gomes in Manaus auf dem Weg Richtung Aeroclub do Amazonas im gleichnamigen Bundesstaat im Norden Brasiliens. Nach etwa 5 Kilometern stürzte die Maschine in die aus einfachen Holzhäusern und unverputzten Häusern bestehende Siedlung.

Laut der Betreibergesellschaft Lafir Táxi Aéro hatte das Flugzeug Motorenprobleme. Rettungskräfte sperrten das Gebiet aus Angst vor einer Explosion weiträumig ab, da das Flugzeug nach dem Aufprall Treibstoff verlor. Die Bergungsarbeiten dauern an.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!