Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Flugbehörden reduzieren Starts und Landungen in Congonhas

congonhas.jpg

Datum: 10. Juli 2007
Uhrzeit: 00:38 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

congonhas.jpgDie brasilianische Luftaufsichtsbehörde Anac und die brasilianische Flughafenbehörde Infraero haben beschlossen, die Anzahl der Starts und Landungen auf dem Flughafen Congonhas in São Paulo in Spitzenzeiten abzusenken, um zukünftig Verspätungen zu minimieren.

Die Neuregelung tritt am 29. Juni in Kraft, wurde jedoch bereits heute schon offiziell mitgeteilt. Congonhas operiert 17 Stunden täglich, davon acht Stunden mit normaler und 9 Stunden mit erhöhter Flugfrequenz.

Bislang waren in den Spitzenzeiten 48 Starts und Landungen je Stunde festgelegt. Lediglich in den letzten Monaten wurde die Zahl aufgrund der Erneuerung der Hauptpiste auf 33 Flugbewegungen abgesenkt. Da diese inzwischen fertiggestellt wurde, sollte nun der alte Zustand eigentlich wieder hergestellt werden.

Da es jedoch schon seit längerem zu regelmässigen Verspätungen kam und immer noch kommt, beschlossen nun Anac und Infraero gemeinsam, die Zahl der Flugbewegungen zukünftig auf 38 Starts und Landungen in Spitzenzeiten zu begrenzen. Durch das geringere Flugaufkommen soll gewährleistet werden, die Wartezeiten für Passagiere zu minimieren und die Abfertigung der Maschinen innerhalb des Flugplanes sicherzustellen.

Betroffen von den Einschränkungen bei Starts und Landungen sind ab Ende Juli jedoch hauptsächlich Lufttaxis und Privatjets. Statt wie vorher acht Maschinen dürfen nun nur noch zwei Maschinen zu Spitzenzeiten abgefertigt werden, in den Normalzeiten wurde die Anzahl von zehn auf sechs reduziert.

Mit dem neuen Flugplan ändern sich jedoch auch für viele Linienflüge die Abflugzeiten. Betroffen sind 34 Operationen von TAM, 31 von GOL, 20 von BRA, 14 von Oceanair, 28 von VRG (ehemals Varig) und 7 von Pantanal.

Zudem Infraero angekündigt, zusätzliche Durchleuchtungsgeräte anzuschaffen, um die Abfertigung zügiger durchführen zu können. Auch beim Bodenpersonal auf dem Rollfeld sollen zusätzliche Mitarbeiter eingestellt werden.

>>> 17.07.2007 TAM JJ 3054 – Vermutlich 200 Tote bei Unfall in São Paulo

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!