Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Anna: Eine Reise in den Norden III

Datum: 05. Juli 2007
Uhrzeit: 15:47 Uhr
Ressorts: Tourismus
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

So, nun sitze ich nicht mehr am Tiete, sondern in Ouro Preto. Werde mir gleich mal die ganzen Kirchen angucken. Mache ja eigentlich nicht so gerne einen „auf Kultur“, aber wenn man schon einmal da ist, sollte man das auch machen.

Nun einmal zu Minas Gerais. Das ist ja mal ein Bundesstaat, den ich – glaube ich zumindest – nicht wirklich mag. Vor allem ist Belo Horizonte ja sowas von hässlich und dreckig. São Paulo ist es auch, aber irgendwie finde ich es da viel besser!!!!!! Ich vermisse hier auch das Grün, denn hier ist ja alles nur braun und mega staubig!!!!!!

Mann, ich habe echt viel die letzten Tage gesehen. Ich war bis jetzt in 3 Bundesstaaten und habe auch echt viele Leute kennengelernt. Bis jetzt fand ich Floripa am schönsten, denke aber, es liegt daran, weil es eher europäisch ist. Ich fands aber toll. Sehr sauber, schön und die Häuser haben wenigstens auch ein wenig zusammengepasst.

Am 07.07 fliege ich nach Manaus, dann fängt mein Bericht ja erst richtig an. So, jetzt mach ich mich mal wieder auf den Weg. Até mais.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!