Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Brasilkombi auf Abwegen: Als Wohnmobil durch England

Datum: 24. April 2007
Uhrzeit: 20:14 Uhr
Ressorts: Panorama, Tourismus
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Über den Kombi von Volkswagen, sprich den alten VW Bus der Hippiezeit habe ich bereits vor über einem Jahr berichtet. Nachwievor wird er hier in Brasilien – inzwischen allerdings mit wassergekühltem Motor – weiterhin gebaut.

Findige Engländer haben sich nun einige der alten Modelle ohne Kühlergrill davon importiert und für den Freizeitspass umgerüstet. Neben einem MP3-Radio wurde ein ausklappbares Bett, ein Gasherd, ein Kühlschrank, ein Tisch und ein Schränkchen eingebaut, so dass der Kombi nun als Wohnmobil zu verwenden ist. Eine farbenfrohe Lackierung und ein Ersatzrad vorne auf die nicht vorhandene Schnauze und schon kann die Urlaubsreise losgehen.

vw_bus_wohnmobil.jpg

Die Firma „Seven Degrees“ hat wie gesagt davon mehrere und vermietet diese nun. Rund 400 Euro kostet der Spass für ein Wochenende, für 1.800 Euro kann man ihn gleich für 14 Tage mieten. So wird aus dem brasilianischen Allrounder ein richtiges kleines englisches Wohnmobil. Und es ist sogar ein „Rechtslenker“. Also für England alles am richtigen Platz.

Über das Klientel war nicht in Erfahrung zu bringen. Aber ich könnte mir schon vorstellen, dass mancher Althippie sich wieder einen Bart wachsen lässt, das ungewöhnliche Gefährt mietet und die freie Liebe im schottischen Hochland sucht. Highlander wird Augen machen!

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    DiterRio

    da kommen mir ja die traenen der ruehrung..

    hatte naemlich frueher auch einen, von den alten, mit luftkuehlung, aber als sogenannten kastenwagen, das heisst ohne fenster.

    mit dem konnte man sich dann nachts in die wohngebiete stellen und pennen, ohne dass man aufgefallen ist.

    und das grade in london: da ist (und war schon damals) das uebernachten ja unbezahlbar.

    aber mit so einem vehikel…

    sollte man allerdings vielleicht kaufen und anschliessend wieder verkaufen. denn 400 euro miete fuer ein wochenende sind ja schon happig.