<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Reise nach Brasilien – Tipps gegen Flugangst

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wer Brasilien erleben will, kommt ums Fliegen nicht herum (Foto: Dietmar Lang / IAP Photo)
Datum: 11. April 2019
Uhrzeit: 18:35 Uhr
Ressorts: Tourismus
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Brasilien ist das fünft-größte Land der Welt und gehört zu den beliebtesten Reisezielen. Wer seinen Urlaub in Brasilien plant, kann sich auf viel Sonne, wunderschöne Strände und Caipirinhas freuen. Von köstlichen kulinarischen Spezialitäten bis hin zu einer unglaublichen Vielfalt an Natur, fasziniert Brasilien seine Besucher immer wieder aufs Neue. Entdeckungstouren, Strandbesuche und Sightseeing stehen auf dem Programm der Urlauber. Leider können sich einige Menschen jedoch nicht für eine Reise nach Brasilien überwinden, da sie an extremer Flugangst leiden.

5 effektive Tipps gegen Flugangst

Herzrasen, Atemnot und Schweißausbrüche sind häufige Symptome von Flugangst und können die persönliche Freiheit negativ einschränken. Mit diesen Tipps schafft man es definitiv sich im Flieger zu entspannen und sich seiner Flugangst zu stellen und diese zu überwinden.

1. Stress reduzieren
Flugangst produziert enormen Stress, weshalb es äußerst wichtig ist, seine Reise im Vorfeld gut zu planen und zu organisieren. Dies bedeutet, dass man das Flugticket und auch das Hotel schon früh genug buchen sollte. Auch das Kofferpacken sollte bereits am Vortag erledigt und der Transport zum Flughafen bereits organisiert sein. Man sollte früh genug am Flughafen ankommen um genügend Zeit für den Check-in und die Sicherheitskontrolle zu haben. Dies kann Stress definitiv reduzieren und hilft dabei sich zu entspannen.

2. Wovor hat man Angst?
Um sich seiner Angst stellen zu können und diese überwinden zu können, ist es wichtig zu wissen wovor man eigentlich Angst hat. Meistens sind es die Flugzeugabstürze. Doch wenn man sich mit den genauen Zahlen und Fakten der Flugzeugabstürze beschäftigt, sieht man, dass diese äußerst gering sind. Im Vergleich zu Autounfällen, Motorradunfällen oder Sportunfällen, sind Flugzeugabstürze wirklich minimal. Der Prozentsatz von Abstürzen mit Todesfällen ist hiermit nur 0,000065 % hoch. Es kann somit wirklich hilfreich sein sich mit tatsächlichen Fakten gegen seine Ängste zu stellen.

3. Den richtigen Sitzplatz wählen
Wenn die Flugangst mit Klaustrophobie zusammenhängt, ist es empfehlenswert sich einen Sitzplatz am Gang zu wählen. So fühlt man sich nicht eingesperrt, erspart sich den schwindelerregenden Ausblick aus dem Fenster und kann auch immer wieder aufstehen. Am besten ist es seine Sitznachbarn und Flugbegleiter über seine Angst einzuweihen. Diese können definitiv dabei helfen abzulenken, zu beruhigen und zu verhindern die eigene Nervosität verstecken zu müssen.

4. Entspannungs- und Atemübungen
Ein richtiges Atmen und Sitzen hilft dabei Panikattacken zu vermeiden. Tiefe Atemzüge sind hierbei besonders wichtig, genauso wie ein gerades Sitzen. Meditationsaudiotracks können ebenfalls helfen sich während dem Fliegen zu entspannen. Eine äußerst hilfreiche Übung ist es, seine Schultern an das Ohr zu ziehen, für ein paar Sekunden hoch zu halten, dabei gleichzeitig einzuatmen und die Schultern beim Ausatmen wieder zu entspannen. Nach ein paar Wiederholungen, sollte man sich schon wesentlich besser fühlen.

5. Medikamente gegen Panik
Entspannungstropfen, Baldriantropfen und andere Beruhigungsmittel können definitiv bei starker Flugangst helfen. Wenn man unter Flugangst leidet, sollte man sich somit von seinem Hausarzt beraten lassen und sich bei Bedarf ein Rezept für Tabletten gegen Panikattacken ausstellen lassen. Oft reicht es schon zu wissen, dass man Medikamente für den Notfall in seinem Handgebäck hat, ohne diese überhaupt einnehmen zu müssen.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2019 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten