Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Reiserücktrittsversicherung beim Urlaub mit Kind nach Brasilien

urlaub-kind

Bei einem Urlaub mit Kind in Brasilien gilt es einiges zu beachten (Foto: Dietmar Lang / IAP Photo)
Datum: 05. Juni 2015
Uhrzeit: 17:53 Uhr
Ressorts: Tourismus
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Gemeinsam mit dem Kind bzw. der ganzen Familie zu verreisen, ist für viele Menschen die schönste Zeit im Jahr. Allerdings geschehen immer wieder unvorhergesehene Dinge: Das Kind oder auch man selbst kann ganz plötzlich krank werden und es ist nicht mehr möglich, den Urlaub anzutreten oder muss die angefangenen Ferien abbrechen. Genau aus diesem Grund sollte man bei einer Reise nach Brasilien in keinem Fall auf eine Reiserücktrittsversicherung verzichten. Sie gibt ein Gefühl der Sicherheit und erleichtert den finanziellen Schaden im Falle eines Urlaubsabbruchs.

Urlaub mit Kind in Brasilien: Warum ist die Reiserücktrittsversicherung so wichtig?

35 Grad im Schatten, azurblaues Meer und schneeweiße Sandstrände – keine Frage, Brasilien ist ein echtes Traumreiseziel. Man stelle sich aber nur einmal vor, das Kind bekommt kurz vor der Abreise Windpocken und ist gesundheitlich nicht dazu in der Lage, den Flug anzutreten. Was tun, wenn die Reise aber schon seit Monaten gebucht und bezahlt wurde? Möchte man so kurzfristig von einem geplanten Urlaub zurücktreten, dann muss man häufig mit hohen Stornierungskosten rechnen – im schlimmsten Fall bekommt man nichts mehr vom Reisepreis erstattet.

Im Falle einer Reise nach Brasilien können sich die Stornokosten also schnell auf mehrere hundert Euro belaufen. Und dann ist es unwahrscheinlich, dass man noch viel Geld zurückbekommt. Das wäre doppelt ärgerlich – zum Einen, weil man das Geld unnötig ausgegeben hat und zum Anderen, weil man vielleicht nicht mehr Erspartes besitzt, um neu buchen zu können. Deshalb sollte die Versicherung unbedingt schon bei der Buchung bedacht werden.

Damit man in solchen Ausnahmefällen finanziell auf sicherer Seite ist, sollte nicht auf eine gute Reiserücktrittsversicherung verzichtet werden. Doch Vorsicht: Reiserücktrittsversicherungen greifen nur dann, wenn der Urlaub noch nicht angetreten wurde. Möchte man Reisekosten zurückerhalten, wenn man schon am Ferienort ist und krankheitsbedingt nach Hause reisen muss, dann ist eine sogenannte Reiseabbruchversicherung das Richtige. Ideal ist, beide Versicherungen abzuschließen. Einige Anbieter offerieren auch Kombinationen, allerdings ist dies eher selten. Es ist daher anzuraten, sich vor dem Urlaub intensiv mit dem Thema zu befassen, um die für sich und sein Kind geeignetste Versicherungsform zu finden.

Worauf gilt es bei einer Reiserücktrittsversicherung außerdem zu achten?

Häufig ist es der Fall, dass Urlauber lediglich eine vom Reisebüro angebotene Reisekrankenversicherung abschließen. Zwar kann diese einen Rücktransport in die Heimat sichern, jedoch müssen sämtliche Kosten für den ursprünglichen Rückflug und die nicht genutzten Tage im Hotel selbst bezahlt werden – hier übernimmt die Versicherung nichts.

Ein wichtiger Punkt vor dem Abschluss einer Versicherung ist, die jeweiligen Stornokosten genau zu prüfen. Weiterhin darf die Reiserücktrittsversicherung nicht zu kurzfristig abgeschlossen werden. Viele Versicherer haben hier eine spezielle Frist von maximal zwei Wochen nach der erfolgten Buchung. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob die Reise erst ein Jahr später stattfinden soll. Gerade dann, wenn die Reise eher eine spontane Entscheidung war, muss man vorsichtig sein: Hier ist es oft Pflicht, eine Reiserücktrittsversicherung am Buchungstag abzuschließen, damit sie für den Urlaub greift.

Was sich in jedem FAll lohnt, ist ein sorgfältiger Vergleich verschiedener Versicherer, bevor man sich für einen Vertrag entscheidet. Am besten holt man sich mindestens drei Angebote ein und vergleicht deren Konditionen und Leistungen miteinander.So kann man unter Umständen sogar noch eine ganze Menge Geld sparen. Eine gute Orientierungshilfe ist hier ein unabhängiger Reisepreisvergleich im Internet.

Gerade wenn man mit der ganzen Familie nach Brasilien reisen möchte, lohnt es sich, nach speziellen Angeboten für Reisenden mit Kindern Ausschau zu halten. Oft sind diese deutlich günstiger, als wenn für jede einzelne Person eine separate Police abgeschlossen wird.

Auch hier zeigt sich: Vergleichen macht sich in jedem Fall bezahlt!

Vorsichtig sollte man jedoch trotzdem sein, wenn man im Internet unterwegs ist. Leider gibt es noch immer zahlreiche schwarze Schafe und Angebote, die auf den ersten Blick seriös und preiswert klingen. Bei näherem Hinsehen stellt sich dann häufig heraus, dass es sich um Kreditvermittler handelt, die teure Zusatzgebühren verlangen.

Auf der sicheren Seite ist man, wenn man seinen Urlaub nach Brasilien in einem Reisebüro als Pauschalreise bucht. Hier ist die Reiserücktrittsversicherung häufig direkt im Komplettpreis enthalten. Falls nicht, fragen Sie ruhig nach, oft bekommt man die Police zu einem besonders preiswerten Tarif dazu. Mit einer guten Versicherung lässt sich der wohlverdiente Urlaub in Brasilien dann ganz ohne Sorgen genießen.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2016 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!