Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

GOL 1907 hinterlässt keine Überlebenden

Datum: 30. September 2006
Uhrzeit: 18:29 Uhr
Ressorts: Panorama, Tourismus
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Nach neuesten Medienberichten hat es bei dem Absturz der Passagiermaschine der Fluggesellschaft GOL keine Überlebenden gegeben. Flug 1907 sei mit hoher Geschwindigkeit in den geschlossenen Urwald geprallt. Dabei hätten grosse Teile der Maschine Feuer gefangen und wäre auseinandergebrochen. Die Trümmer wären über einen Kilometer im dichten Dschungel verteilt.

Rettungskräfte sind vor Ort, doch die Unglücksstelle ist extrem unzugänglich. Das Militär musste erst einen Landeplatz für einen Hubschrauber freilegen. Die nächste grössere Gemeinde liegt 200 Kilometer entfernt.

Experten rechnen damit, dass die Bergung der Leichen mehrere Tage in Anspruch nehmen wird. Bis zur endgültigen Klärung der Unfallursache würden Monate vergehen.

Noch am Nachmittag hatten Behörden und GOL von mindestens fünf Überlebenden gesprochen. Dies wurde jedoch inzwischen dementiert.

Staatspräsident Inácio Lula da Silva hat inzwischen eine dreitägige Staatstrauer ausgerufen.

Alle weiteren Informationen zu Unfall und Rettungsmassnahmen im ‚brasilblog‘-Special GOL1907!

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!