Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Flugzeugunglück: Jet-Passagiere in US-Botschaft

Datum: 30. September 2006
Uhrzeit: 16:51 Uhr
Ressorts: Panorama, Tourismus
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Die Insassen des Privatjets, welcher vermutlich bei dem Absturz des Linienfluges GOL 1907 zuvor mit demselbigen kollidiert ist, sind in die US-Botschaft nach Brasilia gebracht worden und werden dort zur Zeit befragt. Der Jet vom Typ Embraer Legacy, welcher bis zu 14 Personen transportieren kann, war mit 7 US-Bürgern besetzt. Darunter soll nach neuesten Angaben auch ein Journalist der New York Times gewesen sein. Sein Verlagshaus teilte auf Anfrage mit, der Reporter sei unverletzt.

Vermutlich hat eines der beiden Flugzeuge die vorgeschriebene Reiseflughöhe nicht eingehalten. Während die Legacy auf einem Militärstützpunkt im Bundesstaat Pará notlanden konnte, prallte die fast nagelneue Boeing 737-800 mit einer Geschwindigkeit von knapp 700 km/h fast senkrecht in ein Indioschutzgebiet im Urwald des Bundesstaates Mato Grosso. Vermutlich gab es dabei kaum Überlebende.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!