Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Flugzeugunglück in Brasilien (3)

Datum: 30. September 2006
Uhrzeit: 03:55 Uhr
Ressorts: Panorama, Tourismus
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Wie inzwischen bekannt wurde, habe als erstes ein Amateurfunker über die vermutliche Kollision der Boeing 737-800 mit dem Kleinflugzeug vom Typ Embraer Legacy berichtet.

Wie der Amateurfunker Laudir Benevides berichtete, habe sich über Funk ein Mann namens Rudimar gemeldet und um Hilfe gebeten. Er habe gesagt, er wohne in der Nähe des Unglücksortes und sah zuerst ein sehr tief fliegendes Flugzeug und habe daraufhin eine Explosion gehört.

Benevides, der in Alexania, 74km vom Distrito Federal entfernt wohnt, hat daraufhin über Funk die Polizei in Brasilia informiert. Die Polizei hat sich dann mit der Fluggesellschaft GOL in Verbindung gesetzt, die bestätigte, dass zur Zeit ein Flugzeug vermisst werde.

Das Kleinflugzeug vom Typ Embraer Legacy kann bis zu 16 Personen befördern und kostet rund 25 Millionen US-Dollar. Seit 2001 wurden davon rund 50 Modelle ausgeliefert. Es ist wie die Boeing 737 mit einem Antikollisionsalarm ausgestattet. Laut Medienberichten soll es bei der Kollision einen Flügel verloren haben und soll durch den US-amerikanischen Piloten auf einem Übungsgelände des Militärs im Bundesstaat Pará notgelandet worden sein. Weitere Angaben gibt es darüber derzeit nicht.

Allerdings hat die brasilianische Flughafenverwaltungsbehörde in den frühen Morgenstunden die Berichte relativiert. Man sei sich nicht mehr sicher, ob der Unfall des Kleinflugzeuges mit dem Verschwinden der GOL-Maschine zu tun habe. Es könne sich um zwei getrennte Vorfälle handeln.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!