Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Absturzursache von Todesflug AF447 für Ende Juni erwartet

stimmrekorder-af447

Datum: 19. Mai 2011
Uhrzeit: 15:32 Uhr
Ressorts: Tourismus
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Die französische Unfalluntersuchungsbehörde BEA wird die Ursache der Flugzeugkatastrophe von Air France-Flug AF447 vor der Küste Brasiliens vermutlich erst Ende Juni veröffentlichen. Dies erklärte Frankreichs Staatssekretär Thierry Mariani am Donnerstagmorgen in einem Radiointerview. „Ich denke, wir kennen bis Ende Juni die Absturzursache. Es steht viel auf dem Spiel: es gibt enorme Interessen eines Flugzeugherstellers (Airbus), einer Fluggesellschaft (Air France) und der Familien der Opfer“ so Mariani wörtlich.

Anfang Mai hatten Suchmannschaften endlich den Flugschreiber und den Stimmrekorder aus den Tiefen des Atlantiks bergen und nach Frankreich bringen können. Die Black-Boxen waren, obwohl sie rund zwei Jahre in 3.900 Meter Tiefe lagen, in überraschend guten Zustand und konnten ohne Probleme ausgelesen werden. Wie die französische Tageszeitung Le Figaro erfahren haben will, sollen die ersten gewonnen Information bereits den Flugzeugbauer Airbus entlasten. Seitdem wird weltweit über einen möglichen Pilotenfehler spekuliert, der die Katastrophe vom 01. Juni 2009 verursachte. Damals waren alle 228 Menschen an Bord ums Leben gekommen.

In Brasilien hatte darauf der Präsident des “brasilianischen Opferverbandes von Flug AF447?, Nelson Faria Marinho, diese Vermutungen als “völlig absurd” bezeichnet. Man glaube nicht an einen Fehler der Crew und werde notfalls vor ein internationales Gericht ziehen, um das Gegenteil zu beweisen. “Wir wissen, dass es nicht der Pilot war, natürlich war es nicht der Pilot” so Marinho kämpferisch. Er selbst hatte bei dem Absturz einen Sohn verloren.

Die BEA geht derweil weiter von einer vollständigen Aufklärung des Unfalls aus. Durch die Untersuchungen des Flugschreibers und der Cockpit-Stimmrekorders könnten die letzten Minuten lückenlos dokumentiert werden. Es sei jedoch eine langwierige und gründlich durchzuführende Arbeit, daher werde es keinen Zwischenbericht vor dem Sommer geben, so die Behörde in einer auf ihrer Webseite veröffentlichten Stellungnahme.

StepMap-Karte StepMap

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: BEA

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!