Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Flughafen von Foz do Iguaçu verzeichnet Passagier-Rekord

airport-igu

Datum: 07. Januar 2011
Uhrzeit: 12:40 Uhr
Ressorts: Tourismus
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Der im äussersten Südwesten Brasiliens gelegene Flughafen von Foz do Iguaçu hat im vergangenen Jahr einen historischen Passagier-Rekord verzeichnet. Ausschlaggebend dafür ist die immer größere Beliebtheit der im Dreiländereck von Brasilien, Argentinien und Paraguay gelegenen Region mit den weltberühmten Wasserfällen von Iguassu. Mit 1.155.584 Fluggästen wurde an dem regionalen und sonst eher beschaulichen Airport ein Anstieg von 43,03 Prozent gegenüber 2009 verzeichnet.

Laut der nationalen Flugaufsichtsbehörde Anac konnte der Zuwachs am Aeroporto Internacional de Foz do Iguaçu/Cataratas ohne Probleme bewältigt werden. Selbst wenn sich einmal Schlangen an den Schaltern ereignet hätten, wären diese ohne grosse Beeinträchtigung für die Reisenden abgefertigt worden. Die Flughafenverwaltung Infraero habe zudem mit den Fluggesellschaften eng bei der Gepäckabfertigung zusammengearbeitet, um ein einheitliches System zu schaffen.

Infraero blickt derzeit optimistisch in die Zukunft und erwartet für 2011 einen weiteren Anstieg auf etwa 1,3 Millionen Passagiere. Derzeit operieren TAM, GOL, TRIP, Webjet, BQB und Pluna am Flughafen mit dem IATA-Code IGU. Am 16. Januar kommt LAN Chile hinzu, am 10. März nimmt AZUL die ersten Verbindungen auf. Weitere Strecken ins In- und Ausland sind in Planung.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Eric and Christian/Flickr

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!