Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

TAM verliert Tür über São Paulo

Datum: 11. August 2006
Uhrzeit: 20:17 Uhr
Leserecho: 6 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Mit welcher Airline soll man denn noch in oder nach Brasilien fliegen? Varig ist pleite, fliegt unzuverlässig und sehr eingeschränkt mit langen Wartenlisten. Und bei TAM, der mittlerweile grössten Gesellschaft Brasiliens fallen im Flug die Türen raus. Nunja, zumindest eine. Und die fiel auf einen Supermarkt. Eine Flugbegeleiterin konnte sich entgegen der Tür nur mit Mühe vor dem freien Fall retten.

Geschehen ist dies bereits am Dienstag über São Paulo. Betroffen war eine Maschine vom Typ Fokker-100 auf dem Flug von der brasilianischen Wirtschaftsmetropole nach Rio de Janeiro. Kurz vor dem Zwischenfall hatte der Pilot bereits angekündigt, den Flug abzubrechen, da eine Tür sich nicht richtig geschlossen hätte.

Die Maschine kam auch ohne Tür wieder sicher zum Flughafen zurück. Es gab – auch am Boden – keine Verletzte. Was bleibt ist der Schock der Passagiere. Laut Medienberichten sind viele Passagiere die 400 km an den Zuckerhut danach mit dem Bus gefahren.

Laut der Fluggesellschaft wären alle Wartungen regelmässig durchgeführt worden. Unregelmässigkeiten habe es nicht gegeben. Die nationale Luftaufsichtsbehörde untersucht derzeit den Unfall.

>>> 17.07.2007 TAM JJ 3054 – vermutlich 200 Tote in São Paulo

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Careca

    Ganz klar, der Pilot wollte seine namorada loswerden. Hat nur nicht geklappt … 😉

  2. 2
    Männlein

    Laut rio@andy befinden sich in TAM Fliegern dort die Raucherplätze .

  3. 3
    Michael

    😀
    Die Fokker-100 stürzen ja eher öfters ab.
    Sonst ist die TAM-Flotte super, hatte auch selbst niemals Probleme mit ihnen.
    🙂
    Außerdem gibts ja immer noch GOL, ist sowieso billiger!
    😉

  4. 4
    Männlein

    Glaubst Du wirklich die TAM fliegt Flugzeugtypen die “ öffters abstürzen “ . Oder könnten nicht Wartungsmängel menschliches Fehlverhalten und ähnliche Dinge der Grund dafür sein . Das es öffters bei dem TYP Fogger 100 zu Unfällen kommt ????

  5. 5
    Henrik Kristensen

    Auf,
    http://www.airdisaster.com
    gibt es 4 vorfälle mit Fogger 100, 3 davon mit TAM.

  6. 6
    Männlein

    Hallo Henrik

    Wenn man so ließt es gibt 4 Vorfälle mi Fogger 3 davon mit TAM .Dann ließt sich das für mich so . Ganz schlampiger Wartungsbetrieb oder schlampiges Betriebspersonal bei der TAM . Der Flugzeughersteller kann doch nichts dafür wenn die vorgeschriebenen Wartungen an den Flugzeugen nicht gemacht werden .Und Wartungen haben immer mit Geld zu tun und damit waren TAM , VARIG und VASP noch nie so gesegnet TAM behauptet zwar die vorgeschriebenen Wartungen seien gemacht worden . Hat aber den Beweis dafür noch nicht angetreten . Und bei dem Absturz einer TAM Maschine im Landeanflug wurde die auch nicht von Piloten der Firma Fokker geflogen . Ich kann mich erinnern das vor Jahren ein Frachtflugzeug über ich glaube Amsterdam eine Tür verloren hat . Also ist das doch nichts besonderes es kann vorkommen. Und in allen Fliegern der Hinweis die Flossen von den Türen zu lassen . Aber es ist ja so geil bei Flügen sich im hinteren Teil des Fliegers an der Bordküche rumzudrüchen und etwas zu trinken oder mit anderen zu quatschen . Und sich möglichst noch auf den Teil der Tür zu setzen in dem die Rettungsrutschen sind . Aber um nochmal auf den Unfall zu kommen lese mal das Buch von Tom Beverungen “ Runter kommen sie immert “ eröffnet ganz neue Horizonte

    Gruß Männlein