Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

TAM und LAN Chile wollen grösste Airline Lateinamerikas bilden

latam

Datum: 14. August 2010
Uhrzeit: 08:05 Uhr
Ressorts: Tourismus
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Die brasilianische Fluggesellschaft TAM und ihr regionaler Konkurrent LAN Chile wollen fusionieren und somit die grössten Airline Lateinamerikas gründen. Wie der Marktführer im Flugverkehr Brasiliens in einer Stellungsnahme mitteilte, erfolgt der Zusammenschluss sowohl im Passagier- als auch im Frachtbereich. Für den Zusammenschluss ist noch die Genehmigung der brasilianischen Luftaufsichtsbehörde Anac und der zuständigen Kartellbehörde in Brasilien notwendig.

“Die Fluggesellschaften der Gruppe werden Dienstleistungen für Passagiere und Fracht für 115 Ziele in 23 Ländern anbieten, mit Erfahrung bei Frachttransporten in ganz Lateinamerika und einem grossen Teil der Erde. Die Gruppe wird mit einer Flotte von mehr als 220 Flugzeugen operieren und über 40.000 Mitarbeiter verfügen. 2009 machten die Gesellschaften mehr als 8,5 Milliarden US-Dollar Umsatz, transportieren 45 Millionen Passagiere und 832.000 Tonnen Fracht. Latam wird in Umfang, Ertrag und Reichweite in Bezug auf den Markt eine der grössten Fluggesellschaften weltweit sein” so TAM in der Mitteilung.

Die neue Gesellschaft soll den Namen “Latam Airlines Group” tragen, die bisherigen Marken “TAM” und “LAN Chile” werden jedoch beibehalten. Auch die Hauptsitze der beiden Airlines in São Paulo (Brasilien) und Santiago (Chile) bleiben bestehen. Durch die Fusion rechnen die Verantwortlichen derzeit mit Synergie-Effekten von rund 400 Millionen US-Dollar. Diese Gelder sollen jedoch nicht ausschliesslich zur Kostensenkung verwendet werden. Vielmehr soll mit den eingesparten Mitteln die Streckennetze für Passagierflüge und der Ausbau des Frachtbereiches vorangetrieben werden. Der Zusammenschluss soll zudem durch reinen Aktientransfer vollzogen werden.

“Die Konsolidierung unserer Kräfte und der beiden Streckennetze bietet grosse Vorteile für unsere Kunden, Mitarbeiter, Aktionäre und Lateinamerika. Gemeinsam bieten LAN und TAM neue Ziele an, die bislang keine Fluggesellschaft individuell bedienen konnte. Durch diese Position können wir mit den ausländischen Fluggesellschaften konkurrieren, die weithin ihren Anteil in der Region ausbauen. Es erlaubt uns zudem, weitere Arbeitsplätze in unseren Heimatländern (Brasilien und Chile) zu schaffen”, so TAM-CEO Marco Bologna. Seine Airline ist Mitglied der Star Alliance und damit auch ein Partner der deutschen Fluggesellschaft Lufthansa. LAN Chile hingegen gehört zum Konkurrenzbündnis Oneworld, in dem auch British Airways und American Airlines aktiv sind.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!