<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Grosse Bedenken um VARIG-Zukunft

Datum: 07. Juli 2006
Uhrzeit: 15:31 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Nachdem die Justiz am 05. Juli das für den 10. Juli geplante Gläubigertreffen und den neuen Versteigerungstermin zwei Tage später abgesagt hatte, wurden viele Parteien in dem Pokerspiel um die Zukunft der bankrotten Fluggesellschaft VARIG nervös. Inzwischen ist nun der 14. Juli als neuer Versteigerungstermin im Gespräch, eine endgültige Bestätigung wird für Anfang nächster Woche erwartet.

Der derzeit einzige Bieter VARIGLOG versucht nachwievor, durch ständige Finanzspritzen den Flugbetrieb aufrecht zu erhalten. Abermals zahlte die ehemalige Logistiktochter knapp 2 Millionen US-Dollar für Flughafenbgebühren und Kerosin.

Wie die Zeitung „O Estado de S. Paulo“ berichtet, haben nun zwei führende Banken ihre Partnerschaft mit dem Bonusprogramm „SMILES“ beendet und bieten nun eigene Produkte an. UNIBANCO, seit 11 Jahren Partner der VARIG, hat angekündigt, zukünftig mit der Fluggesellschaft TAM zusammenzuarbeiten.

Für die knapp sechs Millionen Nutzer des VARIG-Vielfliegerprogramm sollen allerdings die erflogenen Meilen erhalten bleiben. VARIGLOG hat angekündigt, dass im Falle einer Übernahme der VARIG alle Guthaben übernommen werden.

Für die staatliche Mineralölgesellschaft BR PETROBRAS ist das Angebot von VARIGLOG sehr „zerbrechlich“. Zwar hätte sich die Situation zwar ein wenig beruhigt, aber man sähe keine festen Zusicherungen zur Begleichung der Aussenstände. Dies könne dann in Kürze für den neuen Eigentümer wieder zu Problemen führen.

Nachwievor fallen täglich knapp 75% der geplanten Flüge aus. Am Freitag (07.07.06) sind von 177 geplanten Flügen nur 42 Stück tatsächlich realisiert worden. Davon waren 29 Flüge national (geplant: 147) und 13 Flüge international (geplant: 30).

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Jonas

    Hello zusammen,

    Naja die Lage scheint sich ja in den letzten 2 Wochen nicht wirklich gebessert zu haben.
    Da meine Freundin aus Brasilien wie schon erwähnt am 13.07.06 von Rio über Sao Paulo nach München fliegen soll macht mir das wirklich ziemliche Sorgen…sieht wohl aus als würde das Nervenkitzeln bis zum Schluss werden.
    Ich habe ihr schon gesagt das sie wirklich früh am Flughafen sein soll und wenn eben kein Flieger nach München geht soll sie halt wenn Möglich nach Frankfurt fliegen.
    Besser als gar nichts.

    Deine Einschätzung Dietmar: Was meinst du klappts oder klappts nicht? Ich mein da so viele Leute in Deutschland festsitzen stehen doch die Chancen nicht schlecht einen Flieger zu bekommen der relativ leer nach Deutschland fliegt oder?

    Ich mach mir nur deshalb so grosse Sorgen da sie nur einmal in 2 Jahren frei hat…das heißt einfach kommt sie jetzt nicht kann sie frühestens in 2 Jahren wieder kommen, und mir wäre es halt schon wichtigt das sie auch mal sieht wie ich lebe. Wo ich zu Hause bin.
    Naja ich kann wohl nur hoffen das alles gut geht……
    Bin für jede Info dankbar.

    Gruss Jonas

  2. 2
    digdigger

    Hallo Jonas,

    mir liegen zwar keine konkreten Informationen vor, aber die Kapazitäten dürften derzeit in beide Richtungen ziemlich erschöpft sein. Nur Richtung Europa dürften die Wartelisten derzeit nicht so umfangreich sein wie umgekehrt.

    Ich denke, innerhalb von 72 Stunden dürfte ein Flug nach London, Lissabon, Frankfurt oder Madrid zu bekommen sein.

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten