<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Inzwischen 26 Tote durch Schweinegrippe in Argentinien

Datum: 27. Juni 2009
Uhrzeit: 20:38 Uhr
Ressorts: Südamerika
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Die Zahl der Todesopfer durch die Schweinegrippe in Argentinien ist mittlerweile auf 26 gestiegen. Die Gesundheitsbehörden des südamerikanischen Landes bestätigten am Freitag drei weitere tragische Fälle. Bislang wurde in Argentinien bei 1.587 Personen der Influenza A (H1N1) Virus nachgewiesen. Fast täglich kommen derzeit rund 100 Fälle hinzu. Bei fast 1.000 Patienten mit entsprechenden Symptomen stehen die Testergebnisse noch aus, sie befinden sich in Krankenhäusern unter Beobachtung oder in häuslicher Isolation.

Die hohen Fallzahlen beeinträchtigen auch die am Sonntag in Argentinien stattfindenden Wahlen. In „Risikozonen“ wurden Alkohol in Gelform sowie Feuchttücher verteil. Sie sollen anstelle der Spucke zum Einsatz kommen, mit dem der Daumen, welcher den Wahlumschlag markiert, traditionell gereinigt wird. Zudem prüfte die Regierung am Samstag in Hinblick auf die sich immer schneller ausbreitende Seuche, ob am letzten Spieltag der nationalen Fussball-Liga die Stadiontore für die Fans verschlossen bleiben. Über eine Entscheidung lagen bei Redaktionschluss allerdings noch keine Informationen vor.

In Brasilien sind bis zum Wochenende insgesamt 591 Personen an der Schweinegrippe erkrankt (mehr…), fast die Hälfte davon im Bundesstaat São Paulo. Todesopfer sind im grössten Land Südamerikas glücklicherweise bislang keine zu beklagen.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten