<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Notstand: Qualmwolke über Buenos Aires legt Verkehr lahm

Datum: 18. April 2008
Uhrzeit: 16:56 Uhr
Ressorts: Südamerika
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Eine Rauchglocke liegt über der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires (Foto: AP) Die argentinische Hauptstadt Buenos Aires hat aufgrund einer über der Stadt hängenden Qualmwolke den Notstand ausgerufen. Zahlreiche Strassen sind gesperrt, Busse stehen in den Depots, Flughäfen sind nur für Landungen freigegeben. Die Sicht in der Metropole am Rio de la Plata ist extrem beeinträchtigt. Auch wenn der Qualm und Rauch prizipiell ungiftig ist, kann er trotzdem die Atemwege belasten. Die Luft weitaus stärker mit Kohlendioxid und Kohlenmonoxid belastet. Die Bewohner wurden daher aufgefordert, wenn möglich in den Häusern zu bleiben und die Fenster geschlossen zu halten.

Der Rauch stammt von einem Feuer auf verschiedenen Inseln im Flussdelta in der Nähe der Hauptstadt, bei dem rund 70.000 Hektar Grasflächen vernichtet wurden. Aus Richtung Uruguay kommend, legte sich der Qualm über die Stadt und die ungünstige Wetterlage verhindert derzeit ein schnelles Abziehen der Wolke. In Pilar, rund 60 Kilometer von der Hauptstadt entfernt wurde sogar der Schulunterricht eingestellt, Geschäfte blieben geschlossen.

Flussdelta bei Buenos Aires – Argentinien

Auch in den kommenden Tagen soll der Wind weiterhin aus Norden den Rauch in Richtung der Hauptstadt Argentiniens wehen. Wie das Umweltministerium mitteilte, lodern derzeit noch an rund 300 Stellen Brände. Das Inferno wurde mit ziemlicher Sicherheit von Menschenhand gelegt, die Untersuchungen nach den Tätern, die vermutlich aus dem Agrarbereich stammen, dauern an.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten