Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Kuba genehmigt Verkauf von Computern und Fernsehern

Datum: 25. März 2008
Uhrzeit: 20:39 Uhr
Ressorts: Südamerika
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Der neue kubanische Präsident Raúl Cubas hat die Beschränkungen für den Verkauf von Fernsehern und Computern aufgehoben. Seit 2003 war der Verkauf solcher Geräte von der Regierung offiziell mit Verweis auf die Stromknappheit im Land eingeschränkt worden. Nun hat sich nach Regierungsangaben die Versorgung mit Elektrizität verbessert, so dass ein Verkauf nun wieder uneingeschränkt möglich ist.

Fernseher gehören in Kuba noch immer zu den Luxusgütern (Foto: polarinertia.com) Kubas neuer Präsident hat sich zum Ziel gesetzt, die Wirtschaft des Landes künftig weniger zu reglementieren. Schon vor rund einer Woche war der bisher streng staatlich kontrollierte Verkauf von kleinen Geräten für die Landwirtschaft liberalisiert worden. Ob das wieder vorhandene Konsumangebot jedoch zahlreiche Käufer findet, bleibt abzuwarten. Für den Grossteil der Bevölkerung dürfte ein Fernseher und erst recht ein Computer weiterhun in unerreichbarer Ferne liegen.

Wie das brasilianische Online-Magazin G1 schreibt, kostet ein PC derzeit in Havanna ca. 1000 konvertierbare Peso, umgerechnet etwa 650 Euro. Der Mindestlohn in Kuba liegt bei 408 kubanischen Peso, etwa 11 (elf) Euro. Der konvertierbare Peso ist an den Dollar gekoppelt und liegt im Verhältnis von 1:24 zum kubanischen Peso, mit dem die Arbeitskräfte des Landes bezahlt werden. Konsumgüter sind jedoch nur in der Parallelwährung erhältlich. Daher wird sich trotz der Liberalisierung an den Verhältnissen mittelfristig wenig ändern.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!