<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

WM-Spielorte in Brasilien: Fifa überträgt Bekanntgabe live

Datum: 30. Mai 2009
Uhrzeit: 22:56 Uhr
Ressorts: Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

brazil-2014-worldcupIn welchen Städten wird die Fussball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien ausgetragen? Diese Frage beschäftigt seit Monaten das grösste Land Südamerikas, haben sich doch insgesamt 17 Metropolen um die 12 Spielstätten beworben. Ursprünglich hatte die Fifa sogar nur 10 Austragungsorte eingeplant, doch bei den riesigen Dimensionen des Landes und auf dringende Bitte des brasilianischen Fussballverbandes – auch Staatspräsident Luiz Inácio Lula da Silva setzte sich am Ende dafür ein – wurde die Anzahl schliesslich erhöht. Zudem hatte Fifa-Präsident Joseph Blatter bei seinem letzten Besuch in Brasilien Lula persönlich zugesagt, auch jeweils einen Standort im Amazonas und Pantanal zu berücksichtigen (mehr).

An diesem Wochenende tagt das Fifa-Exekutivkomitee in Nassau auf den Bahamas. Von dort wird auf der Webseite der Fifa ab 20.30 Uhr MESZ in einer Live-Pressekonferenz das Ergebnis verkündet. Der Entscheidung gingen umfangreiche Bewerbungen der brasilianischen Metropolen, intensive Beratungen seitens des Komitees und eine mehrwöchige Besichtungstour und Inspektion vor Ort voraus.

Bekannte Metropolen wie Rio de Janeiro, São Paulo oder Porto Alegre dürften auf jeden Fall den Zuschlag erhalten, bei anderen Kandidaten beginnt in den kommenden Stunden das Bangen und Hoffen. Denn als Austragungsort kämen Orte wie Campo Grande, Rio Branco oder Cuiabá in den Genuss umfangreicher Investitionen, hunderttausende Fans werden dann zudem in 5 Jahren in die Städte und modernisierten Stadien strömen und zusätzliches Geld in die Kassen spülen. Für die Bewerber ist es daher nicht nur das grösste Fussballfest der Welt, sondern ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die kommenden Jahre, der auch Arbeitsplätze schaffen wird.

Fünf der nachfolgenden Kandidaten gehen bei der WM 2014 in Brasilien also nicht nur sprichwörtlich leer aus: Belém, Belo Horizonte, Brasília, Campo Grande, Cuiabá, Curitiba, Florianópolis, Fortaleza, Goiânia, Manaus, Natal, Porto Alegre, Recife-Olinda, Rio Branco, Rio de Janeiro, Salvador da Bahia und São Paulo.

Mehr zum Thema:

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten