<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Brasilien schlägt Peru hektisch und glanzlos mit 3:0

cbf-rcol

Datum: 02. April 2009
Uhrzeit: 01:04 Uhr
Ressorts: Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Am Donnerstagabend hat Brasilien im Rahmen der WM-Qualifikation die Mannschaft aus Peru mit 3:0 (2:0) besiegt. In der unterhaltsamen, jedoch keinesfalls hochklassigen Partie erzielte Luis Fabiano in der 17. Minute per Foulelfmeter sowie in der 28. Minute aus einer Abseitsposition heraus die Führungstreffer. Den Endstand von 3:0 markierte Felipe Melo in der 64. Minute. Brasilien liegt nach dem gestrigen Sieg nun wieder auf Rang 2 in der Qualifikations-Tabelle, Peru muss sich weiter mit Platz 10 und dem letzten Tabellenplatz zufrieden geben.

Trainer Carlos Dunga brachte Kaká in die Ausgangsformation und liess dafür Ronaldinho Gaúcho zunächst auf der Bank. Die Seleção mit Luis Fabiano und Robinho im Sturm startete hektisch und übermotiviert. Trotz technischer Überlegenheit gegen die im Angriff extrem schwachen Peruaner konnten die Gastgeber nur wenige hochkarätige Chancen herausarbeiten. Peru störte das brasilianische Aufbauspiel frühzeitig vor allem in der Abwehr vereitelte das Tabellenschlusslicht durch eine intensive Manndeckung fast sämtliche Angriffe der Brasilianer. Nach gut einer Viertelstunde konnte sich Kaká endlich einmal durchsetzen, wurde jedoch direkt im Strafraum gefoult. Den zurecht gegebenen Elfmeter verwandelte Luis Fabiano dann in der 17. Minute zum umjubelten 1:0.

Das 2:0 jedoch war keinesfalls so eindeutig wie der Führungstreffer, denn Luis Fabiano stand beim Zuspiel zwar denkbar knapp, aber sichtbar im Abseits. Jedoch wurde dies vom argentinischen Schiedsrichtergespann nicht geahndet, so dass der im Grunde schön herausgespielte Treffer das 2:0 markierte. Bis zur Halbzeit sahen die Zuschauer weiter ein Spiel auf ein Tor, welches jedoch meist an der Strafraumgrenze Perus endete. Auch in den zweiten 45 Minuten konnte die Seleção nicht überzeugen und scheiterte kontinuierlich an der gegnerischen Abwehr. Mehr und mehr häuften sich die Abspielfehler, Peru kam trotz nicht vorhandenem Angriff immer besser ins Spiel und sogar in Strafraumnähe. Dabei wurden eklatante Schwächen in der brasilianischen Abwehr sichtbar. Den Anschlusstreffer konnte der brasilianische Keeper Julio César nur durch mehrere sehenswerte Paraden verhindern.

Nach dem 3:0 Endstand von Felipe Melo nach einer schönen Einzelaktion drängte Brasilien zwar weiter, liess den Gästen jedoch auch mehr Raum. Die letzte halbe Stunde schien die Partie dadurch ausgeglichener, neue Akzente konnten auch die mittlerweile eingewechselten Legionäre Ronaldinho Gaúcho und Alexandre Pato nicht mehr setzen. Brasilien siegt am Ende verdient und holt drei wichtige Punkte, überzeugend war die Darstellung im nicht ganz ausverkauften Beira-Rio-Stadion von Klub-Weltmeister SC Internacional Porto Alegre jedoch keinesfalls. Am 07. Juni trifft die Seleção in einem weiteren Qualifikationsspiel zur Fussball Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika auswärts auf Uruguay.

Brasilien: Júlio César, Daniel Alves, Lúcio, Luisão (Miranda), Kléber; Gilberto Silva, Felipe Melo, Elano (Ronaldinho), Kaká, Robinho (Alexandre Pato), Luís Fabiano

Peru: Leao Butrón [G], Amilton Prado, Carlos Zambrano, Alberto Rodríguez, Walter Vílchez; Nolberto Solano [G] (José Carlos Fernandéz), Rainer Torres, Juan Carlos La Rosa, Luis Ramírez (Piero Alva), Pedro García (Alexander Sánchez), Johan Fano

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten