<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Ronaldo plant Comeback bei Corinthians São Paulo

ronaldo-rcol

Datum: 10. Dezember 2008
Uhrzeit: 09:33 Uhr
Ressorts: Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Brasiliens Stürmerstar Ronaldo will in der kommenden Saison ein Comeback in seiner Heimat wagen und für den Erstligisten Corinthians São Paulo stürmen. Spieler, Management und Verein bestätigten inzwischen den erfolgreichen Verlauf der Gespräche, ein Einjahresvertrag mit der Option auf ein weiteres Jahr soll in den kommenden Tagen unterzeichnet werden. Seit seiner Verletzung im Februar 2008 im Dress des AC Mailand hat das „Phänomen“ nicht mehr für einen Club gespielt, in den vergangenen Monaten absolvierte er nach einer erfolgreichen Knieoperation bei Flamengo Rio de Janeiro ein Reha-Programm. Bereits am Freitag dieser Woche soll er nun bei seinem neuen Verein vorgestellt werden.

In den letzten Monaten wurde es sehr ruhig um den oft gelobten und öfter gescholtenen Fussballprofi. Lediglich aufgrund bei einer Sexaffäre im Rio de Janeiro im April dieses Jahres und einer Spende für die Flutopfer in Santa Catarina vor wenigen Tagen kam er erneut in die Schlagzeilen.

„Ich bin selbsterklärter Flamenguista, liebe Flamengo von ganzem Herzen, aber ich war nun vier Monate in Rio, habe mit Flamengo trainiert und nichts geschah, kein Projekt, keine Idee, kein Angebot. Ich will weiterhin professionell spielen, liebe die Herausforderungen und denken, Corinthians ist dafür ideal und stellt eine grosse Motivation für meine Rückkehr zum Fussball dar“ erläuterte Ronaldo gegenüber dem brasilianischen TV-Sender SporTV. Die Fans des Traditionsclubs in der brasilianischen Tourismusmetropole sahen dies jedoch ein wenig anders. Sie protestierten gegen die „Untreue“ ihres bisherigen Lieblings und zerissen Bilder von ihm.

Nach 14 Jahren kehrt Ronaldo damit in den brasilianischen Vereinsfussball zurück. 1994 war der mit 15 Toren beste Stürmer bei Fussballweltmeisterschaften nach Europa aufgebrochen und spielte bei den Top-Clubs PSV Eindhoven, FC Barcelona, Inter Mailand und Real Madrid. Zuletzt war Ronaldo beim AC Mailand unter Vertrag. Im kanariengelben Trikot der brasilianischen Nationalmannschaft absolvierte er 97 Einsätze und erzielt dabei 62 Treffer.

Bei Flamengo verdichten sich derweil die Gerüchte, dass Nationalspieler Adriano in der kommenden Saison das Team verstärken könnte. Der in Mailand spielende Stürmer machte zuletzt mit seinem Kopfballtor für die Seleção gegen Portugal auf sich aufmerksam und hat angeblich Freunden gegenüber angekündigt, zum Weihnachtsfest „nach Brasilien zu kommen um zu bleiben“. Adriano wird am 21. Dezember in seiner Heimat erwartet.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten