Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Olympia: Brasiliens Fussballer schlagen Belgien und sichern sich Bronze

Datum: 22. August 2008
Uhrzeit: 09:52 Uhr
Ressorts: Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Zwei Tage nach der schmachvollen Niederlage im Halbfinale gegen Argentinien hat die brasilianische Olympiaauswahl im Fussball das kleine Finale gegen Belgien mit 3:0 gewonnen und sich die Bronzemedaille gesichert. Torschützen für Brasilien in der durchwachsenen Partie waren Diego in der 27. und Jô in der 44. sowie 92. Minute.

Die Zuschauer im ausverkauften Arbeiterstadion in Shanghai sahen eine kurzweilige Partie mit Chancen auf beiden Seiten, wobei die Brasilianer ihre Chancen besser zu nutzen wussten. Bereits 1984 und 1988 konnte die Seleção beim olympischen Fussballturnier Silber gewinnen, 1996 war es wie dieses Jahr Bronze. Die Medaille wird den Sportlern am Samstag nach dem Endspiel zwischen Argentinien und Nigeria überreicht.

Trainer Dunga kann durch den Sieg nun etwas durchatmen, steht sein Amt durch massive Kritik am verlorenen Halbfinale inzwischen auf der Kippe. Doch der Weltmeister von 1994 will seine Arbeit fortführen. Bereits am 07. September steht im Rahmen der Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2010 ein Auswärtsspiel in Chile auf dem Programm, drei Tage später empfängt die Seleçao in Rio de Janeiro die Auswahl Boliviens. Brasilien liegt derzeit mit neun Punkten auf Rang 5, die ersten vier qualifizieren sich direkt für das Turnier in Südafrika in 2 Jahren.

In Shanghai hatte Dunga von Beginn an Jô an die Seite Ronaldinho’s gestellt, was sich durch ein agiles Angriffsspiel auszahlte. Trotzdem gab es in der Anfangszeit einige Abstimmungsprobleme, die Belgien immer wieder zu gefährlichen Kontern nutzen konnte. Nach 27 Minuten konnte dann Jô jedochg auf Rafinha vorlegen, der wiederum zu Diego verlängerte. Der Profi von Werder Bremen zirkelte den Ball durch zwei belgische Abwehrspieler hindurch zum erlösenden 1:0. Kurz vor dem Halbzeitpfiff war Jô abermals zur Stelle. Ronaldinho spielte zu Ramires, dieser versuchte den Ball ins kurze Eck zu schieben. Doch der belgische Keeper konnte den Ball noch abfälschen. Das Leder hob sich im Fünfmeterraum in die Luft und der ideal positionierte Jô brauchte nur noch den Kopf zum 2:0 hinzuhalten.

In der zweiten Hälfte leistete die Seleção nur noch „Notdienst“ und liess sich weit zurückfallen. Doch Belgien hatte zu keiner Zeit eine 100%ige Torchance, wenn auch Renan mit der ein oder anderen Parade sein Team vor einem Rückstand bewahren musste. Erst in der Nachspielzeit konnte Jô durch einen Konter aus dem Mittelfeld heraus den verdienten 3:0 Endstand herstellen.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.