Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Olympia: Brasilianische Judoka gewinnen zweimal Bronze und eröffnen Medaillenreigen

Datum: 11. August 2008
Uhrzeit: 10:16 Uhr
Ressorts: Sport
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

judoka olympia

Brasilien hat am heutigen Montag nach einem eher verhaltenen Start in die Wettbewerbe die ersten beiden Medaillen erkämpft. Für das brasilianische Team waren Ketleyn Quadros im Judo der Frauen bis 57 Kilogramm und Leandro Guilheiro im Judo der Männer bis 74 Kilogramm erfolgreich. Beide gewannen ihre Kämpfe um Platz 3 und sicherten sich so olympisches Bronze.

Die 21-jährige Ketleyn Quadros hat beim Judo der Frauen in der Klasse bis 57 Kilogramm die Bronzemedaille gewonnen. Im Kampf um Platz 3 besiegte sie Maria Pekli aus Australien nach Verlängerung per Golden Point. Zuvor hatte Quadros heute zuerst gegen Kang Sinyoung aus Südkorea gewonnen und danach gegen die Holländerin Deborah Gravenstijn verloren. In der Repechage konnte sie sich jedoch im weiteren Verlauf gegen Isabel Fernandez aus Spanien und Aiko Sato aus Japan durchsetzen. Ebenfalls Bronze ging an Yan Xu aus China, Silber sicherte sich Deborah Gravenstijn aus Holland und Gold ging an Giuilia Quintavalle aus Italien. Es ist das erste Mal in der Geschichte Olympias, dass eine Brasilianerin eine Medaille im Judosport gewann.

Nach einem Kampf von nur 23 Sekunden Dauer hatte kurz darauf auch Leandro Guilheiro Bronze für Brasilien geholt. Im Judo der Männer bis 73 Kilogramm besiegte der 25-jährige, der vor drei Tagen Geburtstag hatte, Ali Malomat aus dem Iran. In den Vorkämpfen hatte er am Mittag Ortszeit zuerst Mariano Daniel Bertolotti aus Argentinien und Marlon August aus Südafrika bezwungen, bevor er an Kichun Wang ais Südkorea scheiterte. In der Repechage setzte er sich jedoch erfolgreich gegen Shokir Muminov aus Usbekistan und Gennadii Bilodid aus der Ukraine durch, bevor er sich überlegen das begehrte Edelmetall sicherte und seinen Erfolg von Athen 2004 wiederholte. Ebenfalls Bronze geht an Rasul Boquiv aus Tajikistan, Silber erkämpfte sich Kichun Wand aus Südkorea und Gold gewann Elnur Mammadli aus Azerbaijan.

Foto/Montage: g1.globo.com

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. damit sind sie ja bis jetzt erfolgreicher wie die deutschen olympiateilnehmer-die sich wirklich schwer tun.