<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Fußballnation Brasilien will von WM in Rußland nichts wissen

fussball-russland

Schon 2013 während des Confed Cup in Brasilien machte Russland Lust auf die WM im eigenen Land (Foto: Dietmar Lang / IAP Photo)
Datum: 16. Juni 2018
Uhrzeit: 18:51 Uhr
Ressorts: Sport
Leserecho: 0 Kommentare

Eigentlich gilt Brasilien weltweit als Fußballnation. Mehr als die Hälfte der Brasilianer will von der Weltmeiterschaft in Rußland trotzdem nichts wissen. Selbst die Siegessträhne der Seleção bei den Vorbereitungen zu dem Weltevent haben daran nicht viel geändert.

Bei einer Umfrage des Institutes Datafolha haben 53 Prozent angegeben, dass sie nicht im geringsten an der Fußball-WM interessiert sind. Ein so hohes Desinteresse hat es in Brasilien bisher noch nie gegeben. Selbst 2014, als das südamerikanische Land Ausrichter der Fußball-WM gewesen ist, haben die Umfrageergebnisse besser ausgesehen. Anders als jetzt, hat es damals im Vorfeld angesichts der hohen Ausgaben etliche Proteste gegen das Spektakel gegeben.

Auf einem Tiefstand angekommen ist auch das Vertrauen in die Seleção. 2014 haben noch 68 Prozent daran geglaubt, dass die Brasilianer die Weltmeisterschaft im eigenen Lande gewinnen werden. Ihr Traum wurde jäh mit einem 7:1 für Deutschland unterbrochen. Die Schmach sitzt tief. Selbst das Wiedererstärken der Seleção und siegreiche Ausgänge der Freundschaftsspiele gegen Deutschland und Österreich lassen sie nicht in Vergessenheit gelangen. Bei der jüngsten Datafolha-Studie haben nur 48 Prozent die Canarinhos als ihren Favoriten eingestuft.

Immerhin sprechen aber 64 Prozent der Befragten dem aktuellen Trainer Brasiliens ihr Vertrauen aus.

Darüber, warum der in Brasilien einst so beliebte Fußball so stark an Ansehen verloren hat, wird spekuliert. Angeführt werden die wirtschaftlich schwierige Lage Brasiliens und auch die vielen Korruptionsfälle. Die betreffen ebenso den brasilianischen Fußballverband CBF. Gleich drei der CBF-Spitze sind ins Fifagate verwickelt, wie FBI-Ermittlungen nur ein Jahr nach dem 7:1-Debakel gezeigt haben.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten