Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Seleção bestreitet 2014 mit neuem Trainer Dunga noch fünf Spiele

20140807071229_0

Datum: 12. August 2014
Uhrzeit: 11:11 Uhr
Ressorts: Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Brasiliens Fußball-Nationalmannschaft trifft am 14. Oktober in einem Freundschaftsspiel auf Japan. Dies gab der brasilianische Fußballverband CBF Anfang der Woche bekannt. Ort der Begegnung ist das Nationalstadion in Singapur (Foto), der Anstoß ist für Mitternacht brasilianischer Zeit vorgesehen.

20140807071229_0

Der neue alte Seleção-Trainer Dunga hat damit nach der verpatzten Weltmeisterschaft 2014 gleich fünf Spiele im zweiten Halbjahr 2014 vor sich. Bereits am 05. September treffen die Kanariengelben in Miami (USA) auf Kolumbien, vier Tage später am 09. September steht in New Jersey (USA) Ecuador als Gegner in einem weiteren „Amistoso“ auf dem Feld.

Am 11. Oktober kommt es dann in Peking (China) zum „Super Clássico das Américas“ gegen Vize-Weltmeister Argentinien. Drei Tage später trifft der Kader von Dunga dann auf die Samurais. Das Fußballjahr endet aus der Sicht des fünffachen Weltmeisters dann am 12. November mit einem weiteren Freundschaftsspiel gegen die Türkei in Istanbul.

Dunga ersetzt der zuletzt glücklosen Luiz Felipe Scolari, der nach den beiden WM-Niederlagen gegen Deutschland (1:7) und Holland (0:3) seinen Hut nehmen musste. Der Weltmeister-Kapitän von 1994 war zuletzt Trainer von Internacional Porto Alegre und hatte die Seleção bereits zwischen 2006 und 2010 betreut. Am 19. August wird er sein erstes Aufgebot für die Freundschaftsspiele gegen Kolumbien und Ecuador bekannt geben.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Handout/CBF

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!