Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Maracanã: Sitzplatzabonnenten dürfen auch WM-Spiele besuchen

IMG_4105

Datum: 05. Januar 2014
Uhrzeit: 13:49 Uhr
Ressorts: Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor folgen:

Ein brasilianisches Gericht hat entschieden, dass die langjährigen Sitzplatzbesitzer im Maracanã auch die Spiele der FIFA-Weltmeisterschaft besuchen dürfen. Ihre Abonnements haben demnach auch für die Endrunde in diesem Sommer Gültigkeit.

IMG_4105

Das Gericht gab fünf Klägern Recht, im legendären Maracanã auch die Spiele im Sommer verfolgen zu dürfen, obwohl Brasilien die Ticketrechte komplett an den Weltfußballverband FIFA abgetreten hatte. Dieser Schritt verletzte nach Auffassung des Gerichts jedoch die Rechte Abonnenten.

Zudem muss der Bundesstaat Rio de Janeiro den Abonnenten eine Entschädigung für das Verpassen der Wiedereröffnung des renovierten Stadions und der Spiele des Confederations Cup im vergangenen Jahr zahlen.

Hintergrund der Klage war eine Aktion aus dem Jahr 1940. Damals haben die Bauherren des Maracanã die Sitzplätze in der Arena verkauft. So sollte der Bau des Estádio Jornalista Mário Filho finanziert werden. Erst liefen diese Abonnements für fünf Jahre, doch 1942 wurden die Besitztitel bis zum Tode der Finanziers ausgedehnt. Bedingung war, dass sie in jedem Jahr einen bestimmten Betrag an den Betreiber des Stadions zahlten.

Lokalen Medien zufolge seien noch immer knapp 5.000 Menschen in Besitz eines Sitzplatzes. Diese dürfen nun bei der WM die Spiele genießen. In Rio de Janeiro werden insgesamt sechs Partien, darunter das Finale am 13. Juli 2014 ausgetragen. Die brasilianische Nationalmannschaft könnte erst im Endspiel in der Karnevals-Metropole antreten.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Dietmar Lang / IAP Photo

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.