Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Bruno de Barros und Aldemir da Silva über 200 Meter ausgeschieden

bold-quinonez-dasilva

Datum: 09. August 2012
Uhrzeit: 01:20 Uhr
Ressorts: Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Bruno de Barros und Aldemir da Silva haben bei den Olympischen Spielen in London das Finale über 200 Meter verpasst. Beide Brasilianer waren im Halbfinale am Mittwoch (8.) schlechter als im Vorlauf, sahen die Favoriten aus Jamaika davonlaufen und müssen nun den mit Spannung erwarten Kampf um Gold, Silber und Bronze am Donnerstag (9.) als Zuschauer mitverfolgen.

War de Barros am Dienstag (7.) noch mit 20,52 Sekunden ins Halbfinale eingezogen, benötigte er rund 30 Stunden später 20,55 Sekunden. Und dies im schnellsten Halbfinale, welches der Jamaikaner Yohan Blake mit 20,01 Sekunden vor Wallace Spearmon aus den USA (20,02s) und Christophe Lemaitre aus Frankreich (20,03s) für sich entscheiden konnte. Mit Platz 6 im Rennen und Rang 13 in der Gesamtwertung lag er damit fast zwei Zehntel von einem möglichen Finaleinzug entfernt.

Nicht nur drei Hunderstel sondern gleich ein ganzes Zehntel langsamer war sogar Aldemir da Silva in seinem Halbfinale. An der Seite von Superstar Usain Bolt benötigte er 20,63 Sekunden und beendete seinen Lauf auf Rang 5. In der Gesamtwertung belegte der Brasilianer am Ende den 16. Platz. Das Rennen dominierte erwartungsgemäss „Lightning Bolt“ in 20,18 Sekunden vor Anaso Jobodwana aus Südafrika (20,27s) und Alex Quinonez aus Ecuador (20,37s).

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Alaor Filho/AGIF/COB

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!