Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Brasiliens Weitsprung-Medaillenhoffnung verpasst olympisches Edelmetall um 11 Zentimeter

Londres 2012, Atletismo

Datum: 04. August 2012
Uhrzeit: 22:20 Uhr
Ressorts: Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Der amtierende Hallenweltmeister im Weitsprung Mauro Vinícius da Silva hat bei den olympischen Spielen 2012 in London am Samstag (4.) eine Medaille verpasst. Der 25-jährige aus Presidente Prudente im Bundesstaat São Paulo konnte im Finale seine Leistungen aus der zuvor absolvierten Qualifikation nicht wiederholen und beendete den Wettbewerb mit einer Weite von 8,01 Meter als Siebter. Gold gewann der Brite Greg Rutherford mit 8,31 Meter vor Mitchell Watt aus Australien (8,16m) und dem US-Amerikaner Will Claye (8,12m).

Da Silva hatte sich bei seiner zweiten Olympiade fest vorgenommen, endlich olympisches Edelmetall in Empfang zu nehmen. In Peking vor vier Jahren war er noch nach der Qualifikation auf Rang 26 frühzeitig ausgeschieden. Doch nach einer hervorragenden Saison, in der er im März noch bei den Hallenweltmeisterschaften in Istambul mit 8,28 Meter einen neuen persönlichen Rekord aufgestellt hatte, wollte er nun den olympischen Traum wahrmachen. Und in die Qualifikation im Londoner Olympiastadion war er auch exzellent gestartet. Mit 8,11 Meter konnte er sich direkt für das Finale qualifizieren, die Weite war gemeinsam mit Marquise Goodwin aus den USA die Beste der Konkurrenz.

Doch im Finale, als dann wirklich Gold, Silber oder Bronze in greifbare Nähe rückten, verliess ihn das Glück. Nach zwei Fehlversuchen erzielte da Silva eine Weite von nur 7,96 Meter und verbesserte diese im vierten Versuch lediglich auf 8,01 Meter. Sprung 5 und 6 hatten zwar durchaus Potential für olympisches Edelmetall, waren jedoch erneut ungültig. Am Ende fehlten damit ganze 10 Zentimeter zu seiner Bestweite im Wettkampf und 11 Zentimeter zu einer Medaille.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Valterci Santos/AGIF/COB

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!