Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

400 Meter Lagen: Thiago Pereira schlägt Phelps und holt Silber

Thiago Pereira (Foto: alterci Santos/AGIF/COB)

Datum: 28. Juli 2012
Uhrzeit: 18:14 Uhr
Ressorts: Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Der Brasilianer Thiago Pereira hat bei den Olympischen Spielen 2012 in London am Samstag (28.) über 400 Meter Lagen überraschend die Silbermedaille gewonnen. Bei dem vom US-Amerikaner Ryan Lochte dominierten Wettbewerb kam der 26-jährige mit 4:08,86 Minuten nur acht Hundertstel vor dem erst 17 Jahre alten Japaner Kosuke Hagino ins Ziel. Der Weltmeister aus den USA hatte sich dagegen mit 4:05,18 Minuten einen deutlichen Vorsprung für sein erstes olympisches Gold in dieser Disziplin heraus geschwommen.

US-Schwimmstar Michael Phelps enttäuschte als amtierender Olympiasieger seine Fans und kam nur als Vierter ins Ziel. Er verpasste mit 4:09,28 Minuten zudem erstmalig seit Sydney 2000 die Medaillenränge in einer Disziplin. Das schlechte Ergebnis kam jedoch nicht völlig überraschend, im Vorlauf hatte er mit Rang 8 nur mit Mühe und Not das Finale erreicht.

Während des Finals hatte Pereira vor allem im Brustschwimmen Boden gut gemacht und sich an Phelps vorbei auf Rang 2 gesetzt. Zu diesem Zeitpunkt hatte er auf Platz Fünf und damit zwei Plätze hinter dem US-Amerikaner gelegen. Während sich im letzten Abschnitt der spätere Sieger Lochte schon einige Meter abgesetzt hatte, konzentrierten sich die Blicke der Zuschauer auf das brasilianisch-japanische Duell, da beide Schwimmer scheinbar gleichauf lagen. Am Ende hatte jedoch der sympatische Brasilianer hauchdünn die Nase vorn.

Bei seiner dritten Olympiateilnahme konnte der aus dem Bundesstaat Rio de Janeiro stammende 12-fache Goldmedaillengewinner der panamerikanischen Spiele damit erstmalig olympisches Edelmetall in Empfang nehmen. In Athen 2004 hatte es für Pereira im 200 Meter Medley nur für Rang 5 gereicht, in Peking vor vier Jahren belegte er im gleichen Wettbewerb den undankbaren vierten Platz.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2014 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Valterci Santos/AGIF/COB

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!