Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Brasilien verliert Freundschaftsspiel gegen Deutschland

brasilien-deutschland-230

Datum: 11. August 2011
Uhrzeit: 03:05 Uhr
Ressorts: Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Brasilien hat am Mittwoch ein Freundschaftsspiel gegen Deutschland nur knapp mit 2:3 (0:0) verloren. Torschützen der mehr als unterhaltsamen Partie waren auf seiten der DFB-Elf Bastian Schweinsteiger (61., Foulelfmeter), Mario Götze (67.) sowie Andre Schürrle (80.). Für den fünffachen Weltmeister trafen Robinho (71.) sowie Neymar (90.+2). Für Deutschland war es in 21 Spielen gegen Brasilien erst der vierte Erfolg, der letzte Sieg lag bereits 18 Jahre zurück.

In der frisch umgebauten Mercedes-Benz-Arena in Stuttgart hatte die DFB-Elf daher mit viel Engagement begonnen und war die erste Viertelstunde die durchweg dominierende Mannschaft. Danach kam der Rekordweltmeister allerdings immer besser ins Spiel. Doch trotz einiger Chancen konnte keine Mannschaft bis zum Halbzeitpfiff das Leder über die gegnerische Torlinie bugsieren. Trainer Mano Menezes hatte gegen eine fast nur aus Spielern vom FC Bayern München und Borussia Dortmund bestehende DFB-Elf erneut auf zahlreiche Nachwuchshoffnungen gesetzt, um den Neuaufbau nach der verpatzten Weltmeisterschaft 2010 in gewohnter Weise fortzuführen. Für Tore sollte dabei wie auch bei der Copa América im vergangenen Monat das Trio Robinho, Pato und Neymar sorgen.

Die zweite Spielhälfte begann die Seleção weitaus energischer und offensiver. Bereits nach wenigen Sekunden hatte Alexandre Pato sogar den Führungstreffer auf dem Fuß. Der deutsche Schlußmann Neuer war schon überwunden, der Heber flog allerdings knapp am Tor vorbei. Deutschland hingegen hatte nach gut einer Stunde dann mehr Erfolg. Nach einem unglücklichen Foulspiel sprach der ungarische Unparteiische dem Löw-Team einen Strafstoß zu, den Bastian Schweinsteiger in der 61. Minute sicher zum Führungstreffer verwandelte. Kurz darauf erhöhte der WM-Dritte vom vergangenen Jahr durch den starken Mario Götze sogar auf 2:0 (67.). Brasilien steckte jedoch nicht auf und kam nur vier Minuten später zum Anschlusstreffer. Diesmal war Daniel Alves im Strafraum zu Fall gebracht worden, den Strafstoß versenkte Robinho ohne Probleme um 2:1 in Netz (71.).

Während die Seleção nun vehement um den durchaus möglichen Ausgleich kämpfte, hielt die DFB-Elf weiter wacker dagegen. Nach einem Patzer von André Santos, der sich einen bereits gesicherten Ball im Strafraum stibitzen ließ, sorgte Andre Schürrle mit dem 3:1 in der 80. Minute für die Vorentscheidung. Es sollte der erste Sieg über Brasilien seit fast 18 Jahren werden und zudem der vierte Erfolg in 21 Spielen gegen den mittlerweile fünffachen Weltmeister. Supertalent Neymar verkürzte zwar in der Nachspielzeit noch auf 3:2, die Begeisterung der 54.906 Zuschauer in der ausverkauften Arena wurde dadurch jedoch nicht geschmälert.

Nationalcoach Menezes muss trotz der neuerlichen Niederlage auch weiterhin nicht um seinen Posten bangen. Verbandschef Ricardo Teixeira, der ebenfalls nach Stuttgart gereist war, sprach dem Trainer nach dem Deutschland-Spiel direkt sein ungebrochenes Vertrauen aus. Die Fans allerdings erwarten jedoch bereits seit geraumer Zeit auf eine Leistungssteigerung der Kanariengelben. Im September spielt Brasilien in zwei Spielen gegen Argentinien um die Copa Roca. Dort muss nach Experten die Seleção unbedingt gewinnen, ansonsten dürfte der Ära Menezes ein schnelles Ende drohen.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: CBF

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!