Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Brasiliens U-17 erreicht WM-Halbfinale in Mexiko

ademilson-230

Datum: 03. Juli 2011
Uhrzeit: 21:50 Uhr
Ressorts: Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Brasiliens Jugend-Nationalmannschaft hat bei der U-17-Weltmeisterschaft in Mexiko das Halbfinale erreicht. In der Runde der letzten Acht schlug die Seleção da Base die Auswahl Japans mit 3:2 (1:0). Brasilien war über weiter Strecken die spielbestimmende Mannschaft und liess den Asiaten über eine Stunde lang kaum Entfaltungsmöglichkeiten. Brasilien kämpft nun am kommenden Donnerstag gegen Uruguay um den Einzug ins Finale. Die Urus hatten in ihrem Viertelfinale Usbekistan mit 2:0 (1:0) geschlagen.

Die Seleção Sub-17 war bereits in der 16. Minute durch ein Kopfballtor von Leo nach eine Ecke in Führung gegangen. Während sie in der ersten Halbzeit zahlreiche weitere Möglichkeiten nicht in Tore ummünzen konnten, stellten sie zu Beginn der zweiten 45 Minuten die Vorentscheidung her. Nach einer sehenswerten Kombination traf Ademilson zunächst in der 48. Minute zum 2:0, für den Stürmer war es sein fünftes Tor im fünften Spiel. Das Spiel gestaltete sich nun weitaus offener, das Japan nun unbedingt den Anschlusstreffer anzielen musste. Das Leder landete jedoch erneut im japanischen Netz, nachdem Adryan im Strafraum einen gegnerischen Spieler ausdribbelte und den Ball mit voller Wucht unter die Latte knallte (60.).

In der Folgezeit liess es Brasilien etwas ruhiger angehen, konnte jedoch Japan, das weiter auf einen Anschlusstreffer drängte, zunächst im Griff behalten. 20 Minuten vor Schluss dann ein Schockmoment im brasilianischen Team, als Torschütze Leo aufgrund einer Verletzung ausgewechselt werden musste. Eine Viertelstunde vor Schluss gelang den Asiaten der aufgrund ihres Engagements durchaus nicht unverdiente Anschlusstreffer durch Nakajima (77.), in der 88. Minute verkürzten sie zudem nach einer Ecke und einiger Verwirrung im brasilianischen Fünfmeterraum durch Hayakawa zum 2:3.

Am Ende blieb es beim verdienten 3:2 (1:0) – Erfolg gegen bis zum Schlusspfiff aufopfernd kämpfende Japaner, die über weitere Strecken jedoch spielerisch deutlich unterlegen waren. Brasilien dürfte nun als grosser Favorit für das Finale gelten, wo der Kader unter Trainer Emerson Avila auf Deutschland, England, Frankreich oder Gastgeber Mexiko treffen kann.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: CBF

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!