<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Trauer und Stille im ganzen Land

Datum: 01. Juli 2006
Uhrzeit: 23:22 Uhr
Ressorts: Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Das unerwartete Aus bei der Fußball-WM in Deutschland hat Brasilien tief getroffen. In Rio de Janeiro und anderen Großstädten des südamerikanischen Landes herrschte nach dem Abpfiff Totenstille.

Die öffentlichen Plätze, in denen sich Zehntausende versammelt hatten, um das Spiel zu verfolgen, leerten sich am späten Nachmittag in Sekundenschnelle. Das Fernsehen zeigte Bilder von Stadtzentren, wo inmitten der plötzlichen Leere einige wenige Menschen hemmungslos weinten.

Die Onlineausgabe der Zeitung „Estado de Sao Paulo“ schrieb unterdessen von „einer der größten Tragödien des brasilianischen Fußballs“. Die Mannschaft habe gegen Frankreich sehr schlecht gespielt. Der frühere Weltstar Falcao sparte als Kommentator des Fernsehsenders „Globo“ nicht mit Kritik. Die „Selecao“ sei überheblich gewesen, sagte er. Die Spieler des ausgeschiedenen Titelverteidigers gaben im brasilianischen Fernsehen zunächst keine Interviews.

Carlos Alberto Parreira, der Trainer von Brasilien, erklärte nach der Niederlage auf der Pressekonferenz: „Es ist ein harter Moment für uns alle. Es ist schwer, wenn eine brasilianische Mannschaft im Viertelfinale geschlagen wird. Niemand von uns war darauf vorbereitet, jetzt schon gehen zu müssen. Aber wir müssen dem jetzt in die Augen sehen. Es war ein hartes Match gegen eine starke Mannschaft. Wir wussten vorher, dass Frankreich sehr gefährlich ist und in Zidane einen sehr speziellen Spieler hat. Wir haben gut angefangen. Doch danach wurde Frankreich immer stärker. Sie standen sicher in der Defensive und haben es immer wieder über die Flügel probiert. Wir akzeptieren die Niederlage, obwohl wir eigentlich immer daran gedacht haben, bis ins Finale zu kommen. Jetzt müssen wir uns für die Zukunft neu orientieren.“

(Quelle: http://www.dolomiten.it)

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten