Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Seleção nach Verabschiedung durch Präsident Lula nach Südafrika aufgebrochen

Datum: 27. Mai 2010
Uhrzeit: 00:50 Uhr
Ressorts: Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Die brasilianische Nationalmannschaft ist nun endgültig auf dem Weg zum sechsten Weltmeistertitel. Die Delegation flog am Mittwochnachmittag mit einer Sondermaschine der brasilianischen Fluggesellschaft TAM in Richtung Südafrika und wurde dort am frühen Donnerstagmorgen erwartet. Die Profis der Seleção sind damit auf die von den Fans lang ersehnte Reise „Rumo ao Hexa“ gegangen, was soviel wie „auf dem Weg zum sechsten [WM-Titel]“ bedeutet und in Brasilien faktisch den Beginn der Weltmeisterschaft einläutet.

Erste Station der Seleção ist nun Johannesburg. In der grössten Stadt des WM-Gastgebers bezieht die Delegation zunächst ihr Quartier im Luxushotel Fairway auf rund 1.700 Metern über dem Meeresspiegel. Auch wenn die brasilianische Nationalmannschaft erst in 19 Tagen ins WM-Geschehen eingreift, die Fans in der Heimat müssen nicht so lange warten, ihre Idole aktive auf dem Rasen zu begutachten. Die Wartezeit dürfte durch die zwei Testspiele gegen Simbabwe und Tansania erheblich verkürzt werden.

Bevor die 21 Spieler – Lúcio und Maicon stossen erst im Trainingslager in Johannesburg dazu – und der Trainerstab es sich in den gemütlichen Sesseln der TAM-Sondermaschine richtig bequem machen konnten, erwartete sie am Mittwoch ein eng gesteckter Terminplan. Zunächst ging es gegen 11 Uhr Vormittags Ortszeit mit dem Bus vom Trainingslager in Curitiba zum lokalen Flughafen. Dort in der Wartehalle wurden sie von rund 1.500 Fans frenetisch bejubelt und natürlich verabschiedet, über 100 Polizisten sorgten für die notwendige Sicherheit.

Die Reise nach Südafrika endete jedoch bereits zwei Stunden später in Brasília, wo die Maschine fernab der Fans im militärischen Teil des Flughafens Juscelino Kubitschek zwischenlandete. Mit einem Bus ging es zum Alvorado-Palast, wo sie schon sehnsüchtig von Staatspräsident Luiz Inácio Lula da Silva, seiner Ehefrau Maria Leticia und Sportminister Orlando Silva erwartet wurden. Das brasilianische Staatsoberhaupt wollte es sich nicht nehmen lassen, den Hoffnungsträgern auf WM-Titel Nr. 6 persönlich Glück zu wünschen und noch einige beruhigende Worte mit auf den Weg zu geben. Brasilien habe zwar eine Favoritenrolle, so Lula bei dem rund 40-minütigen Empfang, ein schlechtes Abschneiden mindere jedoch nicht die Bedeutung eines jeden Spielers für die Menschen in Brasilien. Er sehe die Nationalelf vereint und motiviert und die Spieler wüssten selbst am besten, was sie auf dem Platz zu tun hätten. Er versprach zudem, für die Abschlusszeremonie nach Südafrika zu reisen.

Gegen 17 Uhr Ortszeit startete dann der mit über 100 Fan-Botschaften lackierte Airbus A330 in Richtung afrikanischen Kontinent. Bereits kurz nach dem Start gab es erneut einen Motivationsschub für Trainer Carlos Dunga und seine Mannen, die Fluggesellschaft präsentierte als offizieller Sponsor ein rund 4-minütiges aus Videobotschaften von Fans zusammen geschnittenes Video. Und auch hierbei ging es wieder nur um eines. Der Weg zur WM sei schwierig gewesen, doch nun sei die Zeit gekommen, Brasilien dahin zu führen, wo noch kein anderes Land jemals war – zum 6. Titelgewinn.

Fotos: CBF, Ricardo Stuckert/PR

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!