<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Cafu von Haftbefehl überrascht

Datum: 12. Juni 2006
Uhrzeit: 18:30 Uhr
Ressorts: Panorama, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Ein italienischer Staatsanwalt hat heute 9 Monate Haft für Brasiliens Abwehrstar Cafu und dessen Frau Regina Feliciano gefordert. Dem Ehepaar wird vorgeworfen, Passfälschungen zur Einbürgerung in Italien vorgenommen zu haben.

Im Jahre 2001 hatte Cafu einen italienischen Pass beantragt. Er war damals beim AS Rom unter Vertrag und fiel dann durch die italienische Staatsbürgerschaft nicht mehr unter die Kaderbegrenzung für Nicht-EU-Ausländer. Auch der ehemalige Präsident des AS Rom, Franco Sensi, und Ex-Spieler Gustavo Bartelt sollen in den Fall verwickelt sein.

Cafu zeigte sich in Berlin heute von der Meldung überrascht. “Es ist schon komisch, was da heute passiert ist. Aber das wird mich nicht erschüttern. Ich bin ganz auf das Spiel gegen Kroatien konzentriert”, sagte der 36-Jährige, der auch zwischenzeitlich mit seinen Anwälten Kontakt aufgenommen hat.

Am morgigen Dienstag trifft die Seleção um 21 Uhr MESZ in Berlin auf Kroatien.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten