Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Rio+20: Fixes Aufräumen nach dem letzten Applaus

Rio+20 - The Ende (Foto: Dietmar Lang / IAPF)

Datum: 22. Juni 2012
Uhrzeit: 23:03 Uhr
Ressorts: Rio+20 Blog
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Sie sind schnell in Brasilien, dies muss man ihnen lassen. Der Beifall der abschliessenden Plenarsitzung der UN-Gipfels ist noch nicht ganz abgeklungen, schon sind die ersten Hubschrauber in der Luft, die ersten Wagenkolonnen auf dem Weg zum Flughafen. Auch im Kongresszentrum bricht ein wahrer Höllensturm los. Equipment wird verladen, die unzähligen Stühle eingesammelt.

Fast alle Trinkwasser-Gallonen wurden schon weggeräumt, PC-Equipment wird verladen, es geht zu wie in einem Ameisenhaufen. Direkt vor mir werden bereits die ersten Internet-Anschlüsse abgebaut, irgendwie fühle ich mich hier inzwischen fehl am Platz. Doch es war doch eigentlich meine Heimat in den letzten 10 Tagen, hier wollte ich nun in Ruhe den abschliessenden Artikel schreiben. Und nun wird diese Heimstätte eines rastlosen Journalisten zerstört.

Natürlich funktioniere ich auch unter Stress, rede ich mir ein, am Ende verfasse ich dann doch lieber diesen Blogeintrag. Der geht leichter von der Hand, gerade weil ich über das schreiben darf, was um mich herum passiert. Da stehen hunderte Stühle am Eingang, Feuerlöscher sind ordentlich aufgereiht. Ich warte nur noch darauf, dass die Trennwände fallen. Und bevor sie mir nun den Stuhl unter dem Hintern wegziehen, mache ich mich auf den Weg. Schliesslich gibt es nicht nur im Riocentro einen Internetanschluss.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Dietmar Lang / IAPF

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!