Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Riocentro ist ab sofort internationales Territorium

hasteamento-bandeira-ONU-700

Datum: 05. Juni 2012
Uhrzeit: 22:29 Uhr
Ressorts: Rio+20 Blog
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Als am Dienstag im Stadtteil Barra de Tijuca in Rio de Janeiro die Fahnen der Vereinten Nationen und die der Konferenz für nachhaltige Entwicklung (Rio+20) gehisst wurden, verwandelte sich das Kongressgelände „Riocentro“ in internationales Territorium.

Ab sofort sind damit die Vereinten Nationen offiziell für das weitläufige Areal mit seinen zahlreichen Hallen und Aussenanlagen zuständig. Diese Verantwortung endet am 23. Juni und damit einen Tag nach dem Ende der Hauptkonferenz, zu der Delegationen aus allen 176 UN-Mitgliedsstaaten sowie über 100 Staats- und Regierungschefs erwartet werden.

Durch die Zuständigkeit der UNO wird daher auch jeder Vorfall oder jedes Verbrechen zunächst von Polizisten der Vereinten Nationen untersucht. Die Truppe ist aus Beamten verschiedener Nationen zusammengestellt, sie ist vollständig für die Sicherheit im Inneren des Veranstaltungszentrum sowie an den Eingangstüren zuständig. Ausserhalb patrouilliert das brasilianische Militär, zudem sorgt die Luftwaffe für die Einhaltung der Flugverbotszone über der Anlage.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: J.P.Engelbrecht/Prefeitura do Rio

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!