<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Brasilien plant für Januar Anhebung von Mindestlohn um 9 Prozent

salario-minimo-rcol

Datum: 01. September 2009
Uhrzeit: 15:24 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

salario-minimoBrasilien plant den gesetzlichen Mindestlohn im kommenden Jahr auf 507 R$ (z.Zt. ca. 190 Euro) anzuheben. Dies gab Planungsminister Paulo Bernardo bekannt. Die Neuregelung soll ab Januar 2010 gelten, die erste Auszahlung erfolgt dann im Februar.

Unklar war zunächst der genaue Betrag des neuen Mindestlohnes, nachdem auch Renten- und Pensionszahlungen sowie Versorgungs- und Unterhaltsansprüche berechnet werden. In mehreren Stellungnahmen schwankten die Zahlen zwischen 505,90 R$ und 506,50 R$. Am Ende zeigte sich Minister Bernardo zuversichtlich, dass der Mindestlohn auf 507 R$ „aufgerundet“ werde. Dies solle vor allem die Auszahlungen erleichtern.

Derzeit liegt der brasilianische Mindestlohn bei 465 R$ (z.Zt. ca. 175 Euro). Die letzte Anpassung wurde im Februar dieses Jahres vorgenommen. Die geplante Erhöhung von rund 9 Prozent belastet gemäss einer Stellungnahme des Ministeriums für Sozialversorgung die Sozialkassen mit etwa 7 Milliarden Reais (z.Z. ca. 2,6 Mrd. Euro).

Der Haushaltsentwurf für das kommende Jahr wird voraussichtlich noch in dieser Woche dem Nationalkongress zu ersten Beratungen vorgelegt. Sollte sich die Verabschiedung verzögern, ein in für Brasilien keinesfalls ungewöhnlicher Prozess, kann Staatspräsident Luiz Inácio Lula da Silva wie in den vergangenen Jahren die Erhöhung des Mindestlohnes zunächst per Dekret durchsetzen.

Foto: Divulgação

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten