<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Lula: ausländische Kritik an Umweltpolitik im Amazonas unerwünscht

lula-rcol

Datum: 02. Februar 2009
Uhrzeit: 00:39 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Staatspräsident Luiz Inácio Lula da Silva hat auf dem Weltsozialforum im brasilianischen Belém sämtliche Pfade der Diplomatie verlassen und das Ausland heftig kritisiert. Viele Äuslander wurden Brasilien Ratschläge in Bezug auf die Umweltpolitik in Amazonien geben, ohne die dortigen Probleme zu kennen. „Viele Leute, die über Amazonien sprechen, vergessen, dass Amazonien zu Brasilien gehört und es ist Brasilien, welches das Recht hat, es zu besitzen“ erklärte Lula verärgert.

Er verteidigte zudem die Holzindustrie im Amazonas und behauptete, dass die 25 Millionen Bewohner Amazoniens kein Heiligtum wollten. „Sie wollen arbeiten und Zugang zu materiellen Dingen haben. Auf gar keinen Fall wollen sie, dass Amazonien ein Heiligtum der Menschheit wird“ so das brasilianische Staatsoberhaupt.

Auch verbat sich Lula indirekt zukünftig jegliche Kritik von ausländischen Besuchern an seiner Umweltpolitik bezüglich Amazonien. „Personen, die hierher kommen, um Brasilien zu besuchen, sollten eines wissen: sie kümmern sich um ihre Dinge und Brasilien kümmert sich um die seinigen“ ereiferte sich der ehemalige Gewerkschaftsführer fernab jeglicher politischer Souveränität.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten