Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

GOL und TAM mit starkem Gewinnrückgang trotz leichtem Wachstum

Datum: 09. April 2008
Uhrzeit: 18:24 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Die brasilianischen Fluggesellschaften konnten im März bei den Passagierzahlen einen Zuwachs von 13.7 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum im Vorjahr verzeichnen. Dies gab die Luftaufsichtsbehörde Anac am Montag dieser Woche bekannt. Das Angebot an Sitzplätzen stieg um 14.8 Prozenz, die Auslastung blieb mit 64 Prozent in etwa gleich. Im internationalen Geschäft konnten die nationalen Fluggesellschaften bei den Passagieren eine Erhöhung von 39 Prozent verzeichnen, die Zahl der Sitzplätze stieg um 35.2 Prozent.

Von Januar bis März 2008 lag die akkumulierte Steigerung bei den Passagieren nur bei 9.4 Prozent, 11.6 Prozent waren es bei den Sitzplätzen. Wie im Vorjahreszeitraum lag die Auslastung bei 68 Prozent. Bei Flügen ins Ausland konnten die brasilianischen Airlines ein Wachstum von 51.8 Prozent verbuchen, das beste Resultat seit 2001. Gegenüber dem 01. Quartal stieg die Zahl der verfügbaren Sitzplätze um 46.5 Prozent, die Auslastung erhöhte sich leicht um 2 Punkte auf 69 Prozent.

GOL und TAM mussten im vergangenen Jahr trotz Wachstum massive Gewinneinbussen verzeichnen (Foto: Divulgação)Die Krise in der brasilianischen Luftfahrt hat jedoch bei den zwei grössten Gesellschaften GOL und TAM für das vergangene Jahr einen Gewinnrückgang zum Jahr 2006 von insgesamt 730 Millionen Reais (ca. 275 Mio. Euro) verursacht. 2007 verzeichneten die beiden Airlines zusammen einen Reingewinn von 571.1 Millionen Reais (ca. 215 Mio. Euro), ein Einbruch von 56 Prozent gegenüber 2006, wo die Bücher am Ende einen Rekordgewinn von 1.3 Milliarden Reais (ca. 490 Mio. Euro) auswiesen.

Die Ende März von TAM veröffentlichten Zahlen benennen den Jahresgewinn nach amerikanischer Gewinnrechnung mit 468,6 Millionen Reais (ca. 176 Mio. Euro), ein Rückgang von 42.1 Prozent. Nach brasilianischer Buchhaltung sieht der Gewinn noch bescheidener aus: 128.8 Millionen Reais (ca. 48 Mio. Euro) und damit 78.9 Prozent weniger als 2006.

Die Billigairline GOL hatte ihre Jahresbilanz bereits im Februar vorgelegt. Nach amerikanischer Buchhaltung sank der Gewinn um 82 Prozent auf 102.5 Millionen Reais (ca. 39 Mio. Euro). Verantwortlich sind dafür vor allem die Restriktionen bezüglich der Nutzung des Flughafens Congonhas in São Paulo nach dem Unglück der TAM-Maschine im vergangenen Juli.

Der Umsatz von TAM stieg in 2007 um knapp 10 Prozent auf 8.5 Milliarden Reais (ca. 3.2 Mrd. Euro). Der brasilianische Marktführer will in diesem Jahr das internationale Geschäft massiv ausweiten und in diesem Bereich 50 Prozent seines Umsatzes erzielen. Im Jahr 2007 machten internationale Flüge lediglich 31 Prozent des Umsatzes aus.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!