<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Frühes Feuerwerk: Geschäft in Santa Catarina in die Luft geflogen

Datum: 29. Dezember 2007
Uhrzeit: 18:39 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

feuerwerk-brasilien.jpgIn einem Geschäft für Feuerwerkskörper in Santa Catarina hat sich am heutigen Samstagvormittag eine Explosion ereignet. In der Kleinstadt Seara im Westen des Bundesstaates im Süden des Landes wurden dabei drei Personen verletzt, es entstand erheblicher Sachschaden. Nach Auskunft der Feuerwehr war die Druckwelle so stark, dass noch in 300 Meter Entfernung Scheiben zu Bruch gingen.

Die Explosion, welche das Geschäft fast vollständig zerstörte, verursachte zudem einen rund zweistündigen Stromausfall in der Gemeinde. Durch die gewaltige Detonation brach im Zentrum Panik aus. Menschen liefen auf die Strasse, Geschäfte schlossen ihre Türen.

Gegen die Mittagszeit hatte die Feuerwehr den entstandenen Brand unter Kontrolle. Das Unglück ereignete sich vermutlich als die Betreiber des Geschäftes ein Feuerwerk für eine Stadt in Rio Grande do Sul vorbereiteten. Alle drei Verletzten wurden in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht, befinden sich jedoch nicht in Lebensgefahr. Die Aufräumarbeiten dauern noch an.

Foto: Jornal FolhaSete

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten