Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

São Paulo: 1 Million Menschen im Kaufrausch

Datum: 18. November 2007
Uhrzeit: 12:45 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

São Paulo erlebte dieses Wochenende eine Aufregung ganz besonderer Art: Rund 1 Million Menschen strömten in die Einkaufmeile „Rua 25 de Março“ im Zentrum der Millionenmetropole. Damit wurde die Rekordzahl vom Freitag, wo rund 800.000 Konsumenten die Geschäfte aufsuchten, nochmals übertroffen.

sao-paulo-25-marco.jpg

Der Grund für den Besucheransturm ist schnell gefunden. Das verlängerte Wochenende nach dem Feiertag am Donnerstag, das bevorstehende Weihnachtsfest und vor allem die gerade erfolgte Auszahlung des 13. Gehalts versetzten die Bewohner von Brasiliens Wirtschaftszentrum in einen Kaufrausch, der vor allem die Einzelhändler überraschte.

Nun haben die Geschäfte angekündigt, ihre Läden unter der Woche ein halbe Stunde länger geöffnet zu lassen. Und für die Vorweihnachtszeit wird Samstags der Ladenschluss von 13 auf 15 Uhr verlegt.

Apropos Weihnachten: Wer noch ein Weihnachtsgeschenk sucht, kann gerne auch einmal bei Shop@Brasilienfreunde.Net vorbeischauen. Im November wird bereits ab 20 Euro Bestellwert versandkostenfrei geliefert.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!