Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Spanien: 20 Brasilianer mit gefälschten Papieren verhaftet

Datum: 02. März 2007
Uhrzeit: 17:35 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Wie die spanische Polizei am heutigen Freitag mitteilte, wurden im Fornells de la Selva 20 Brasilianer zwischen 19 und 37 Jahren mit gefälschten Papieren verhaftet. Bei allen wurden gefälschte portugiesische Ausweise gefunden.

Auf die Spur kam die Polizei den illegalen Einwanderern durch 2 Brasilianer, die von einer Zeitarbeitsfirma in Palencia mit portugiesischen Ausweisdaten bei der Sozialversicherung angemeldet wurden. Die Namen waren bereits den portugiesischen Behörden bekannt, durch einen Datenabgleich konnten die Personen nun lokalisiert werden.

Bei der Überprüfung der Arbeitsstelle der Verdächtigen, einem Industrieunternehmen in Fornells de la Selva, wurden weitere 18 Brasilianer mit gefälschten Ausweisen angetroffen. Allen drohen nun Verfahren wegen Dokumentenfälschung, Verstoss gegen das Einwanderungsgesetz und nicht zuletzt die Abschiebung nach Brasilien.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!