<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Armut unter Brasilianern steigt wieder

armut-brasilien

43,5 Millionen Brasilianern stehen täglich weniger als 5,50 Dollar zum Überleben zur Verfügung. (Foto: Dietmar Lang / IAP Photo)
Datum: 07. April 2019
Uhrzeit: 11:01 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare

Jeder fünfte Brasilianer lebt in Armut. Das geht aus einem von der Weltbank veröffentlichten Bericht hervor. Damit nicht genug, hat die Armut in dem südbrasilianischen Land in den vergangenen Jahren wieder zugenommen.

Nach dem Sozialbericht über Lateinamerika leben 43,5 Millionen Brasilianer unter der Armutsgrenze. Ihnen stehen täglich weniger als 5,50 Dollar zum Überleben zur Verfügung.

Nach großen Anstrengungen und Programmen wie „Fome Zero“ war es Brasilien gelungen, die Zahl der Bedürftigen stark zu verringern. 2014 sind von der Armut 36,2 Millionen Menschen betroffen gewesen. Seitdem erhöht sich ihre Zahl allerdings wieder. Die Zunahme zwischen 2014 und 2017 wird von der Weltbank mit 7,3 Millionen angegeben. Das entspricht einer Steigerung um drei Prozent.

Verantwortlich gemacht wird für diese die Rezession, die in dem südamerikanischen Land bis Ende 2016 vorgeherrscht hat. Laut Weltbank hat zu der Armutslage Brasiliens unter anderem aber auch das schwache Wirtschaftswachstum Lateinamerikas und der Karibik beigetragen.

Brasilien selbst kämpft mit etlichen Problemen. Eines davon ist die hohe Verschuldung des Landes. Die entspricht in etwa 80 Prozent des Bruttoinlandproduktes. Hinzu kommen ein nur schwaches Wirtschaftswachstum und gleichzeitig ein gigantisches Haushaltsdefizit.

Analysiert wurden von der Weltbank verschiedene Indikatoren. Zu denen zählt auch die Arbeitslosenrate. Von der Arbeitslosigkeit sind nach den jüngsten Angaben des brasilianischen Statistikamtes IBGE 13,2 Millionen Männer und Frauen betroffen, 12,4 Prozent der Bevölkerung des Landes.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2019 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten