<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Ex-Präsident Lula zu 12 Jahren Gefängnis verurteilt

Reunião ampliada da Comissão Executiva Nacional do PT
Foto: Ricardo Stuckert

Ex-Staatspräsident Lula ist erneut wegen Korruption zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt worden (Foto: Ricardo Stuckert)
Datum: 27. Januar 2018
Uhrzeit: 11:53 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar

Brasiliens Linke Leitfigur und Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva ist am Mittwoch (24.) in zweiter Instanz wegen Korruption und Geldwäsche zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden. Noch ist er auf freiem Fuß und bekräftigt seine Kandidatur für die Präsidentschaftswahlen im Oktober. Ob er daran aber tatsächlich teilnehmen kann ist mit dem Urteil fraglich.

Die drei Richter des Tribunal Regional Federal in Porto Alegre sahen es als erwiesen an, dass Lula als verdeckte Schmiergeldzahlung vom Baukonzern OAS ein Triplex-Apartment am Strand von Guarujá erhalten hat sowie dessen luxuriösen Ausbau. Der Wert soll 2,4 Millionen Reais (umgerechnet derzeit etwa 630.000 Euro) betragen. Die sollen wiederum von einem Konto stammen, das mit vom halbstaatlichen Ölkonzern Petrobras abgezweigten Geld bestückt worden ist.

Lula streitet jegliche Vorwürfe ab und spricht von einer politischen Verfolgung. Er sei ohne Verbrechen und ohne Beweise verurteilt worden, sagt Arbeiterpartei PT-Präsidentin Gleisi Hoffmann.

Lula ist bereits im Juli 2017 von Lava-Jato-Richter Sérgio Moro zu neun Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt worden. Jetzt haben die Richter der zweiten Instanz die Haftstrafe auf zwölf Jahre und einen Monat erhöht. Mit dem Urteil wäre Lula nach dem 2010 von ihm unterzeichneten Gesetz „Ficha Limpa“ eine Kandidatur verwehrt.

Sowohl Lula als auch die Arbeiterpartei PT halten dennoch an seiner Nominierung für die Präsidentschaftswahlen im Oktober fest. Den möglichen rechltichen Schritten, um dies zu bewirken werden von Juristen indes wenig Chancen eingeräumt.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Caratinga

    Diese zwei Figuren Lula + Gleisi müssen für immer hinter Schloss und Riegel verschwinden.
    Ach Dilma vergessen.
    Diese Personen lügen das sich die Balken biegen, das Resultat der Politik der PT sehen wir heute, Rezession, Arbeitslose, fehlende Infrastruktur u.u.
    Und diese Personen behaupten Temer ist Schuld, wie dumm halten diese 3 die Bevölkerung.

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten