Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Sonderkredite für Unwetter-Opfer

Datum: 25. Januar 2007
Uhrzeit: 23:11 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Die brasilianische Bank „Banco do Brasil“ hat für die Opfer der anhaltenden Unwetter und starken Regenfälle der letzten Wochen und Monaten im Südosten Brasiliens nun Sonderkredite eingerichtet.

Für Baukredite, bzw. für die Anschaffung von Baumaterial zur Neuerrichtung oder Renovierung von Häusern gelten reduzierte Zinssätze von 1.9 % im Monat. Die Laufzeit kann bis zu 36 Monaten betragen. Ursprünglich lagen die Zinsen bei 2.41 % im Monat, diese wurden jedoch aufgrund „der derzeitigen Notlage“ nochmals gesenkt. Allerdings können nur Bestandskunden der Bank diese Kredite in Anspruch nehmen.

Laut Zivilschutz sind alleine in Minas Gerais rund 40.000 Personen durch die Unwetter seit Oktober 2006 geschädigt worden. Die Häuser von 31.125 Personen sind noch immer nicht bewohnbar, 9.296 Personen haben alles verloren.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!