Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Zahl der hochverschuldeten Brasilianer steigt auf 57 Millionen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Immer mehr Brasilianer sind faktisch pleite (Foto: Dietmar Lang / IAP Photo)
Datum: 22. August 2014
Uhrzeit: 11:28 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare

Immer mehr Brasilianer sind so hoch verschuldet, dass ihr Einkommen nicht ausreicht, um alle Rechnungen und Kredite zu bezahlen. Etwa 57 Millionen Menschen sind mit ihren Zahlungen in Verzug, wie eine Erhebung der Serasa Experian zeigt. Von ihnen gelten wiederum 60 Prozent als zahlungsunfähig. Wirtschaftsexperten sprechen von einer besorgniserregenden aber nicht alarmierenden Situation.

In den vergangenen Jahren ist die Zahl der Schuldner stetig gestiegen. So wurden im August 2012 circa 52 Millionen Brasilianer gezählt, die mit ihren Tilgungen in Verzug waren. Im August 2013 waren es 55 Millionen. Die Studie zeigt zudem, dass bei 60 Prozent das Gehalt zu gering ist, als dass es für die zu zahlenden Raten ausreichen würde. Prekär an der Situation ist, dass die 57 Millionen hochverschuldeten Brasilianer knapp 40 Prozent der erwachsenen Bevölkerung des Landes stellen.

Ein Kauf auf Raten ist in Brasilien durchaus üblich. Selbst in Supermärkten kann der Einkauf bequem in Raten bezahlt werden. Nach dem Motto „kaufe heute, zahle morgen“ wird in vielen Geschäften geworben. Vordatierte Schecks, die erst in einem Monat eingelöst werden, sind keine Seltenheit. Die große Zahl der Kreditkarten tun ihr übliches. Hinzu kommt, dass vielen Brasilianern die Kultur des Sparens nicht zu eigen ist. Zu tief sitzen noch die Erinnerungen an die hohen Inflationsraten der Vergangenheit.

Oft würden zudem bei den Berechnungen für weitere Neuanschaffungen die bereits vorhanden Ratenzahlungen und die Fixkosten für Miete oder Strom schlichtweg vergessen, wie Wirtschaftsexperten kritisieren. Sie sprechen deshalb von notwendigen Erziehungsmaßnahmen, um die Bürger vor der Verschuldungsspirale zu bewahren. Darüber hinaus verlangen sie wirkungsvollere Instrumente, mit denen sich die Unternehmen davor schützen können, bei einem gewährten Kredit oder Kauf auf Raten letztlich leer auszugehen.

Auch wenn die Zahl der verschuldeten Brasilianer hoch ist, stufen die Experten die Situation dennoch nicht als bedrohlich ein. Letztendlich soll es sich in den meisten Fällen lediglich um kleinere Summen handeln.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!