Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Bundesratspräsident Weil in Brasilien: „Gibt hier keinen leichten Erfolg“

temer-weil

Datum: 19. März 2014
Uhrzeit: 13:55 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor folgen:

Bundesratspräsident Stephan Weil reist in diesen Tagen in dieser Funktion durch das Land des WM-Gastgebers Brasilien. Im Gespräch mit Vize-Präsident Michel Temer sprach der SPD-Politiker über die im Sommer beginnende Fußballweltmeisterschaft, aber auch über die engen deutsch-brasilianischen Wirtschaftsbeziehungen.

temer-weil

Weil sieht in Brasilien gute Chancen für deutsche Unternehmen. Die zu erreichenden Erträge könne man aber nicht ohne das Überspringen der einen oder anderen Hürde erreichen. „Es gibt hier keinen leichten Erfolg, sondern der muss hart erarbeitet werden, vielleicht härter als einige dachten“, betonte Niedersachsens Ministerpräsident in Brasília nach den Gesprächen mit Temer.

Zwar seien deutschen Unternehmen wie Volkswagen sei über 60 Jahren in Brasilien aktiv, doch nach einem ersten Ritt auf der Welle der Euphorie, tritt Weil zufolge auch eine Phase der Konsolidierung. „Das muss nicht schlecht sein“, schob Weil jegliche schlechte Stimmung gleich weit weg.

Die Gespräche mit dem brasilianischen Vize-Präsidenten nannte Weil „intensiv und freundschaftlich“. Zudem gebe es keinerlei bilaterale Probleme zwischen beiden Nationen, sondern vielmehr eine „enge Freundschaft“.

Der Bundesratspräsident wird am heutigen Mittwoch die WM-Arena Mané Garrincha in Brasiliens Hauptstadt besuchen und im Anschluss nach São Paulo weiterreisen. Auch dort steht ein Besuch des WM-Stadions auf dem Programm.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: planalto.gov.br

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!