Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Experte: „Bis 2015 wird Brasilien zur fünftgrößten Volkswirtschaft der Welt“

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Datum: 26. Februar 2014
Uhrzeit: 10:54 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor folgen:

In diesem Jahr findet in Brasilien die Fußballweltmeisterschaft statt. Die Wirtschaft soll durch das Turnier weiter wachsen. Dabei ist aber auch Vorsicht geboten, betonte Daniel Schär, Südamerika-Spezialist der Weberbank, in einem Gespräch auf der Diskussionsplattform ‚The European’.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

„Brasilien nimmt in Südamerika eine ähnliche wirtschaftliche Schlüsselposition ein wie China in Asien. Das Land wird ökonomisch häufig mit Rohstoffen assoziiert“, erklärte Daniel Schär eine oftmalige Unterschätzung Brasiliens: „Es verfügt jedoch über einen sehr großen und wachsenden Binnenmarkt. Der Dienstleistungssektor überragt mit einem Anteil am Bruttoinlandsprodukt von gut 50 Prozent alle anderen Bereiche.“

Der WM-Gastgeber sei „dominierende Land in Südamerika“. Es ist flächenmäßig ganz klar im Vorteil gegenüber den anderen Nationen, aber man findet dort auch „die größten Konsum- und Wertpapiermärkte des Kontinents“. Die Einwohnerzahl und die Wirtschaftsleistung sind ebenfalls den Nachbarn weit überlegen.

Die beeindruckenden Zahlen sind vor allem auf die intelligente Arbeit nach dem Ende der Militärdiktatur in den 1980’er Jahren zurückzuführen. „Privatisierungen von Staatsunternehmen, Marktöffnungen für Mitwettbewerber bzw. ausländische Investitionen, gepaart mit einem stabilen, demokratischen Umfeld“ seien die Wurzeln des gesunden Baumes Brasilien, betonte Schär.

Leider ist es, anders als zum Beispiel in Europa, nicht der Fall, dass die Nachbarn von den Entwicklungen mitgezogen werden. In Kolumbien, Venezuela oder Bolivien sei oftmals „der entgegengesetzte Trend zu beobachten“. Diese Länder wechseln ihre Regierungen zu oft, öffnen sich nicht der freien Marktwirtschaft oder verstaatlichen wichtige Konzerne. Auch mit der Gründung der Union Südamerikanischer Nationen (UNASUR) habe sich das nicht geändert. „Einigen Staaten mangelt es am Integrationswillen. Das hält aber Brasilien nicht ab, seinen Erfolgskurs weiter zu beschreiten“, erklärte der Experte und wagte eine Prognose: „Bis 2015 wird Brasilien höchstwahrscheinlich zur fünftgrößten Volkswirtschaft der Welt aufsteigen.“

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Dietmar Lang / IAP Photo

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Herbert Merkelbach

    Jetzt haben wir das Jahr 2015 und bekanntlich wächst die brasilianische Wirtschaft sehr langsam. Mit Platz 5 wird es wohl dieses Jahr nichts werden.
    Auf der anderen Seite muss man sich einmal vorstellen, dass der Staat Kalifornien ein größeres BIP hat als Italien und Brasilien. Und das bei nur ca. 34 Mio. Einwohnern.