Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Grupo Petrópolis expandiert weiter

grupo-petropolis

Datum: 30. Januar 2014
Uhrzeit: 17:16 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor folgen:

Die Grupo Petrópolis ist die zweitgrößte Brauereigruppe Brasiliens. Nun planen sie mit der deutschen Krones AG aus Neutraubling den Bau von zwei neuen Braustätten. Das gab das deutsche Unternehmen in dieser Woche bekannt.

grupo-petropolis

In Alagoinhas bei Salvador de Bahia hat die erste der beiden neuen Standorte bereits Ende des vergangenen Jahres den Betrieb aufgenommen. Die zweite Produktionsstätte soll Mitte 2014 in Itapisuma bei Recife im Bundesstaat Pernambuco eröffnet werden. Das Unternehmen unter Führung von Inhaber Walter Faria wird durch die neuen Anlagen zusätzlich zwölf Millionen Hektoliter herstellen können.

Nach eigenen Angaben expandiert die Krones AG nun „massiv im Norden Brasiliens“. Dazu habe sie die neuen Produktionsstätten komplett gefertigt. Der Neutraublinger Weltkonzern beliefert die meisten brasilianischen Brauereien, bis zur Fußball-WM sollen insgesamt vier Großprojekte fertig werden. Auch bei den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro wird somit Bier aus Krones-Anlagen fließen.

Die Grupo Petrópolis stellt unter anderem die Marken Itaipava und Crystal her. Zudem ist der TNT Energy Drink, einst auch Sponsor von Ferrari, aus diesem Hause.

Während der Fußballweltmeisterschaft wird mit einem erhöhten Konsum an Bier gerechnet. Dazu wird jedoch in unmittelbarer Nähe der Stadien nur jenes Bier angeboten, welches von Sponsoren oder Unterstützern des Fußballweltverbandes FIFA genehmigt worden sind. So wird in den Stadien lediglich Budweiser angeboten werden.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Reproduktion

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!