Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

DETRAN warnt vor falscher Verdunklung von Autoscheiben

insufilm.jpg

Datum: 29. Dezember 2006
Uhrzeit: 10:21 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Wo die Sonne extrem vom Himmel brennt, da greifen Autofahrer neben Klimaanlagen auch auf Verdunklungsfolie zurück. Diese reflektiert zumindest einen Teil der Sonnenenergie und die schädliche UV-Strahlung. Im Auto wird es zudem etwas kühler und der Fahrer wird nicht übermässig geblendet. Zudem bewirkt das Bekleben der Scheiben auch ein erhöhtes subjektives Sicherheitsempfinden, da das Fahrzeuginnere nicht mehr so einfach eingesehen werden kann.

Allerdings scheinen viele Autofahrer in Brasilien gar nicht zu wissen, dass er hierfür auch in Brasilien strenge Vorschriften gibt. Denn oftmals liegt die Tranzparenz, sprich die Lichtdurchlässigkeit der beklebten Scheiben weit unter den im Gesetz geregelten Normen.

Die brasilianische Verkehrsbehörde DETRAN macht nun abermals darauf aufmerksam, dass folgende Normen in der brasilianischen Strassenverkehrsordnung festgeschrieben wurden:

Für Windschutzscheiben 75% Transparenz
Für Heckscheiben 70% Transparenz
Für alle anderen Scheiben 50% Transparenz

DETRAN weisst zudem darauf hin, dass in der Strassenverkehrsordnung ebenfalls festgelegt ist, dass die Charakteristik eines Fahrzeugs nur mit Genehmigung der Verkehrsbehörde des ensprechenden Bundesstaates verändert werden darf, wo das Fahrzeug zugelassen ist.

Da sich jedoch viele Autofahrer nicht daran halten, wird die Verkehrsüberwachung ab dem nächsten Jahr mit Apparaten ausgestattet, die einfach und sicher die Lichtdurchlässigkeit feststellen können. Und diese Anschaffung scheint wirklich notwendig zu sein. Immer mehr Fahrzeuge verwandeln sich in Dunkelkammern, die somit nicht nur sich selbst, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer gefährden. Nachts ist durch solch abgeklebte Scheiben fast überhaupt nicht mehr zu erkennen.

Alleine in Curitiba wurden in diesem Jahr bis November knapp 700 Bussgelder wegen nicht regelkonformer Verdunkelung ausgesprochen, im gesamten Vorjahr waren es nur 463 gewesen. Die Strafen liegen derzeit bei 127.69 R$ (ca. 46 Euro) und 5 Punkte ins Führerscheinregister. Die Kosten für eine Verdunklung in einem Fachbetrieb liegen zwischen 150 R$ (ca. 54 Euro) und 300 R$ (ca. 108 Euro), abhängig der Qualität der Folie und des KFZ-Modelles. Und Anbieter der Folie wie Ademar Zanlorenzi, Inhaber von „Summer Films“ in Curitiba wissen genau: „Die Leute lassen die Folie aus reiner Notwendigkeit montieren, es ist absolut kein Luxus!“

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!